zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

23. März 2017 | 21:12 Uhr

Sport Club Itzehoe : SCI will Kindersport für alle bieten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Neues Kursangebot startet zunächst für 200 Kinder nach den Osterferien. Lions Club unterstützt Kindersportschule für drei Jahre finanziell.

Die Idee ist nicht neu, aber für Itzehoe eine kleine Revolution im Sportangebot für Kinder: Der größte Verein der Stadt, der Sport Club Itzehoe (SCI) mit mehr als 5000 Mitgliedern, stellt das Angebot für seine jüngsten Mitglieder vom Kopf auf die Füße. Ziel ist, mehr junge Menschen zur Bewegung zu animieren – und das unabhängig vom sozialen Hintergrund. Unterstützt wird die neue Kindersportschule (KISS) vom Lions Club Itzehoe mit einem sechsstelligen Betrag.„Uns ist schon länger klar, dass wir im Jugendbereich etwas verändern müssen“, erklärt SCI-Vorstandsmitglied Volker Buhmann die Hintergründe.

Kinder bis zirka 14 Jahren seien zwar stark im Verein vertreten, dann hörten aber viele mit dem Sport auf und kämen auch als Erwachsene nicht zurück. Das, so die Analyse des SCI-Vorstands, habe zumindest teilweise mit dem Spartenangebot des Vereins zu tun. „Wer sechs Jahre geturnt hat, dazu dann aus welchen Gründen auch immer keine Lust mehr hat, steigt nicht mal eben beim Fußball in seiner Altersgruppe ein“, sagt Buhmann. Die neue Kindersportschule soll eine breitere sportliche Ausbildung von Kindern ermöglichen und sie dazu befähigen, später leichter in die unterschiedlichen Sportarten einzugsteigen.

Das Konzept stammt ursprünglich aus Baden-Württemberg, verbreitet sich aber seit einigen Jahren in ganz Deutschland. In mehreren Altersgruppen bekommen Kinder ab vier Jahren bei wöchentlichen Trainings spielerisch eine Art übergreifende sportliche Grundausbildung mit Elementen wie werfen, rollen oder balancieren. Im Laufe der Zeit lernen sie für jeweils einige Wochen bestimmte Sportarten wie Judo, Tanzen oder Fußball genauer kennen, ohne sich gleich für eine entscheiden zu müssen. „Wir haben schon länger ein wenig neidisch auf Vereine geblickt, die so arbeiten“, sagt Buhmann. 70 bis 80 Prozent der Kinder, die KISS-Kurse besucht hätten, würden im Jugendalter weiter Sport treiben.

Das Besondere am Itzehoer Modell: Während andere Vereine laut Buhmann von den Eltern hohe Zusatzbeiträge für das aufwändige Angebot nehmen, wird die KISS beim SCI mit dem jährlichen Grundbetrag für Mitglieder abgedeckt. „Und für Familien, für die auch das zu teuer ist, finden wir eine Lösung, etwa über Bildungsgutscheine oder den vereinseigenen Sozialfonds“, verspricht SCI-Geschäftsführer Jan Schamerowski. „Jeder soll teilnehmen können.“

Möglich wird diese soziale Komponente durch die großzügige Unterstützung der KISS durch die Stiftung des Itzehoer Lions Club. Über den genauen Betrag hat man Stillschweigen vereinbart, es handelt sich aber um eine sechsstellige Summe, sagt Lions-Vizepräsident Thomas Schönhoff. Das Geld stammt aus einer Erbschaft. „Wir haben durch die Spenderin die Auflage, es für Kinder- und Jugendprojekte in Steinburg zu verwenden und denken, dass es bei der Kindersportschule sehr gut investiert ist“, so Schönhoff. Das Geld solle Kindern an den Sport heranführen, die sonst keine Möglichkeit hätten, ihre Potenziale auszuprobieren.

Der SCI will zunächst nach den Osterferien mit 10 Gruppen á 20 Kinder, gestaffelt in vier Altersklassen zwischen vier und zwölf Jahren, starten. Um sie zu betreuen, hat der Verein mit Jule Mohr eine neue Vollzeitkraft eingestellt. Die Trainerin, die neben einem Abschluss in Sportwissenschaften auch eine sozialpädagogische Ausbildung absolviert hat, will künftig eng mit den 27 Abteilungen des SCI zusammenarbeiten. „Es werden Monat für Monat andere Schwerpunkte gesetzt.“ Mohr sieht ihre Aufgaben aber nicht rein auf das Sportliche begrenzt: „Die Kinder sollen bei KISS spielerisch den Umgang mit Emotionen und die Zusammenarbeit im Team lernen. Das ist ja nicht nur im Sport wichtig, sondern fürs ganze Leben.“


>Anmeldung und Info unter 04821/7796130,

info@sport-club-itzehoe.de,

www.sport-club-itzehoe.de

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 11.Mär.2017 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen