zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

05. Dezember 2016 | 13:44 Uhr

Versteigert : Rotes Sofa auf dem Schrottplatz

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ein Itzehoer Unternehmerpaar ersteigert das rote DAS!-Sofa aus der NDR-Sendung. Der Erlös kommt dem Deutschen Hospiz- und Palliativverband zu Gute.

Ein bisschen Angst hatte Moderatorin Bettina Tietjen (Foto, r.) schon, als das Rote Sofa gestern auf dem Hof der Itzehoer Schrott- und Recycling-Firma ISR in der Hafenstraße abgeladen wurde. Geschäftsführer Doris und Peter Hopp hatten das Kult-Möbelstück aus der NDR-Sendung „Das!“ für 11 000 Euro ersteigert. Die Sitzprobe zwischen Altmetall-Bergen war zum Glück nur für die Kameras. „Zum Verschrotten ist es mir doch zu schade“, sagte Tietjen, während hinter ihr ein Kran einen Kleinwagen in eine Presse schob. Seinen Platz fand das Sofa schließlich im Büro der Geschäftsführer im zweiten Stock des Firmengebäudes – nicht ganz ohne Komplikationen. Weil das Stück nicht durch die Tür passte, musste ein Frontlader her, der es durch das Fenster hinein hob. Wer in Zukunft auf dem Roten Sofa Platz nimmt, hat durch die große Fensterfront einen Traumblick auf die Stör. „Das Sofa hat es jetzt besser als in unserem Studio“, so Tietjen. In ihrer Sendung wird sie in Zukunft auf einem neuen Sofa Platz nehmen. Die 15 Jahre alte Sitzgelegenheit war zu Gunsten des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes versteigert worden. „Wir hatten immer schon vor, uns für die Hospizarbeit zu engagieren“, begründeten die Hopps ihr großzügiges Angebot.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen