zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

10. Dezember 2016 | 19:39 Uhr

Rosdorf und Oeschebüttel feiern gemeinsames Doffest

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Am Vorabend regnete es noch, aber am Tag der Veranstaltung sorgte sonniges Wetter dafür, dass zum gemeinsamen Fest der Gemeinden Rosdorf und Oeschebüttel noch mehr Besucher als im vergangenen Jahr kamen. Die Veranstaltung für Kinder und Erwachsene fand wieder auf dem Hofplatz des Grafen zu Rantzau statt.

„Das Fest war sehr gut besucht“, freute sich Organisatorin Monika Sonntag, die auch die Proklamation vornahm. 58 Kinder von einem Jahr bis 14 Jahre begannen in fünf Altersklassen mit den Spielen, versuchten sich an der Murmelbahn, im Bogenschießen, am Luftgewehr, dem Dosenwerfen und Kegeln sowie dem Entenangeln. Aus Spenden wurden die Belohnungen für die Kleinen gekauft. „Jedes Kind bekommt einen Preis“, so Monika Sonntag.

Mit dem Kellinghusener Spielmannszug „Frei Weg“ voran, ging es dann im Umzug wieder eine Runde durchs Dorf. Seit dem vergangenen Jahr gibt es für den Anhänger, auf dem die kleinen Majestäten Platz genommen hatten, aber keine Kutschpferde mehr, sondern einen Trecker. Am Abend fand dann der Triathlon für Jugendliche statt, für deren Teilname jeder einen Eisgutschen erhielt. Wettkampfabschluss war wieder der Dreikampf für Erwachsene: Schießen, Bogenschießen und Kegeln standen auf dem Programm. Wie in jedem Jahr ließen die Dorfbewohner die Veranstaltung nach der Pokalübergabe mit einer Disco ausklingen. „Wir sind froh darüber, dass das Fest wieder ein so großer Erfolg geworden ist und freuen uns auch schon aufs nächste“, betonte Monika Sonntag.

Ergebnisse: drei bis 4 Jahre, Mädchen: 1. Ida Wolter (48 Punkte); 2. Mathilda Schamp (36), 3. Finja Meinert (35); Jungen: 1. Justus Liebscher (69), 2. Lennet Krähenberg (65) 3. Louis Sidorko (64); fünf bis sieben Jahre, Mädchen: 1. Mylena Myritz (91), 2. Lilly Neitzel (77), 3. Elenor Domhardt (76); Jungen: 1. Marius Krähenberg (62), 2, Milo Kropla (49), 3. Tobian Mertens (45); acht bis zehn Jahre, Mädchen: 1. Tessa Krähenberg (93), 2. Levke Riedel (92), 3. Helen Wolter (90); Jungen: 1. Hendrik Scholz (154), 2. Fynn Domhardt (146); 3. Tamino Sidorko (143); elf bis 14 Jahre, Mädchen: 1. Lena Voß (184); Jungen: 1. Julian Sonntag (195), 2. Maverick Ruhnkehl (187), 3. Marc Petersen (178).

Wettkämpfe der Erwachsenen: Schießen Damen: 1. Anja Ruhnkehl, 2. Ute Vollstedt; Herren: 1. Christian Berger, 2. Lars Ratjen; Bogenschießen Damen: 1. Anja Ruhnkehl, 2. Karen Kirstein; Herren: 1. Christian Berger, 2. Wolfgang Jestel; Kegeln Damen: 1. Kathrin Ebert, 2. Bille Vollert; Herren: 1. Jan Gripp, 2. Hauke Vollstedt.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Jul.2016 | 17:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen