zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

09. Dezember 2016 | 03:05 Uhr

Rätsel um roten Hund

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Das überdimensionale Plakat in Dückerstieg ist zweifellos ein Hingucker, auf den ersten Blick aber auch rätselhaft. Im Vorbeifahren nimmt man eigentlich nur einen großen, roten Hund wahr. Was sich dahinter verbirgt, erschließt sich allenfalls im Kleingedruckten. Urheber der originellen Werbekampagne ist nämlich das Deutsche Rote Kreuz. Und warum ein roter Hund? Ganz einfach. Der Vierbeiner steht für die bei der Hilfsorganisation eingesetzten Rettungshunde. Andere Plakate zeigen eine rote Gabel für Verpflegung oder ein rotes Dach für Flüchtlingshilfe. Mit einfachsten Mitteln wird so die gesamte Bandbreite der DRK-Arbeit anschaulich vor Augen geführt. Hinter dem Roten Kreuz verbirgt sich nämlich eine ganze Menge – und sei es nur ein roter Hund. Die Kampagne sorgt für Aufmerksamkeit und hat damit ihren Zweck erfüllt. Vielleicht fühlt sich der ein oder andere jetzt sogar motiviert, bei den Helfern mitzumachen.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jul.2016 | 09:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen