zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

27. März 2017 | 12:46 Uhr

Adventsbasar : Pfadfinder und Konfirmanden engagieren sich für guten Zweck

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Jugendliche aus St. Margarethen haben Brote, Waffeln und Gebasteltes verkauft. Der Erlös fließt in diverse Projekte.

Viel zu bieten hatte der traditionelle Adventsbasar, den die Kirchengemeinde St. Margarethen in den Räumen des Kindergartens veranstaltete. Bastelarbeiten, Adventskränze und Weihnachtsgestecke, Pfefferkuchenhäuschen, Holzarbeiten, kunstvolle Brief- und Postkarten sowie Strick- und Häkelarbeiten waren ebenso im Angebot wie leckere Gaumenfreuden.

Die Pfadfinder vom Stamm Elbdeich, zu dem 45 Kinder und Jugendliche aus den Kirchengemeinden St. Margarethen und Brokdorf gehören, boten frisch gebackene Waffeln und Schmalznüsse an. Zudem hatten sie während ihrer Gruppenstunden fleißig für den Basar gebastelt und gewerkelt. Die Pfadfindergruppen werden in St. Margarethen von Martina Petersen, Telse Petersen und Ragna Lameyer sowie in Brokdorf von Sönke Autzen, Wiebke Lühr und Conny Hellerich geleitet.

Mit von der Partie waren auch die Konfirmanden. Sie hatten tags zuvor in der Bäckerei Heuer in Brunsbüttel 109 Feinbrote gebacken, die sie auf dem Adventsbasar zum Stückpreis von drei Euro zugunsten von „Brot für die Welt“ verkauften. Dabei kam ein Reinerlös von 181 Euro zusammen. Mit dem Geld werden Projekte in Ghana, Bangladesch und Kolumbien unterstützt. In einer zusätzlichen Spendenbox sammelten die Konfirmanden weitere 22,50 Euro für die Konfirmandenfreizeit im kommenden Jahr.

Hauptgewinn eines Ratespiels war ein Präsentkorb, über den sich Michelle Averhoff freuen konnte. Sie hatte die Länge eines in einem Glas steckenden Wollfadens mit 57,5 Metern am besten geschätzt.

Der Basar erbrachte einen Erlös von 486 Euro, die jeweils zur Hälfte auf die Kirchengemeinde und auf die Pfadfinderarbeit verteilt werden. Die Pfadfinder, die auch Tannen- und Kieferngrün verkauften, brachten 410 Euro zusammen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen