zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

08. Dezember 2016 | 10:50 Uhr

Spendenaktion : Nur noch 2000 Euro fehlen für das neue Kulturhaus

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Verein Bildung und Kultur Wilstermarsch hofft auf Spendenaktion. Eröffnung in Wilster am Markt ist am 8. September

Das neue Kulturhaus am Markt nimmt immer konkretere Züge an. „Wir starten durch!“, kündigt jetzt Anton Brade als Vorsitzender des Vereins „Alte Schule - Bildung und Kultur Wilstermarsch e.V.“ an. Der Verein ist aus dem Pilotprojekt „25 Wochen - Tanz und Theater in der Wilstermarsch“ heraus entstanden und plant nun im Zentrum von Wilster einen interkulturellen Treffpunkt zu eröffnen. Und auch der Termin steht schon fest: Am Markt 14a soll das Kulturhaus Wilster ab Donnerstag, 8. September, seinen Betrieb aufnehmen.

Im neuen Kulturhaus bestehe, so Brade, die Chance, an vieles anzuknüpfen, was in der Alten Schule am Stadtpark bereits erfolgreich war. An dem neuen Ort sollen sich jung und alt bei Tanz, Theater und Konzerten begegnen. „Künstler und Künstlerinnen aus der Region und aus aller Welt werden sich ein Stelldichein geben.“

Für das Herbstprogramm hat sich mit Marc Schnittger eines der besten Figurentheater im Norden angesagt. In der Produktion „Handlungen“ zeigt der Puppenspieler und Schauspieler im September skurrile Kurzdramen mit vier Händen. Im November bietet die Improtheater-Expertin Wiebke Wimmer einen Workshop für Einsteiger an. Und mit der Kunstfigur Jilet Ayse betritt dann im November die Berliner Comedienne Idil Baydar als „Deutschlands Integrationsalbtraum Nummer Eins“ die Kulturhaus-Bühne.

Laut Anton Brade sieht das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein in dem neuen Standort eine langfristige Perspektive zur Bereicherung des Kulturangebots in der Region und stellt für den Anschub Fördermittel bereit. „Damit es jedoch wirklich losgehen kann, fehlt noch etwas Geld in der Vereinskasse.“ Um in Vorleistung gehen zu können und wichtige Anschaffungen für Veranstaltungen zu tätigen, werde ein zusätzlicher Betrag von 2000 Euro benötigt.

Wer mithelfen will, dass das Kulturhaus Wirklichkeit wird, kann mit dem Verwendungszweck „Kulturhaus Wilster“ bis zum 31. August einen Betrag auf das Konto Alte Schule - Bildung und Kultur Wilstermarsch e.V., Kontonummer DE94 2219 1405 0062 0785 50 bei der Volksbank Pinneberg-Elmshorn überweisen. Als Dankeschöns winken, je nach Höhe des Betrages, Poesie per E-Mail, Postkarten, CDs, eine Einladung zum Abendessen und eine Nennung auf einer Tafel, die bei erfolgreichem Start im Eingangsbereich des Hauses installiert werden soll.


>Weitere Infos zur Spendenaktion unter www.KulturhausWilster.de

zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2016 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen