zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

03. Dezember 2016 | 05:43 Uhr

Showprogramm : Neun Gemeinden feiern Postleitzahl

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Am 24.6.16 beginnt in Brokstedt ein dreitägiges Fest mit Spielen, Umzug und Tanz . Auch Partnerschaftsurkunde wird unterzeichnet.

Keiner soll sagen können, dass er von dem großen Postleitzahlenfest „24.6.16“ nichts gewusst hat. Der große Banner vor dem Feuerwehrgerätehaus kündigt es an: Freitag und Sonnabend, 24. und 25. Juni, feiern neun Gemeinden auf dem Sportplatz Brokstedt, und am Sonntag, 26. Juni, findet der Abschluss in der Kirche und in den renovierten Gemeinderäumen statt. Zu den Höhepunkten zählen die Wettkämpfe, der große Festumzug, die Tanzshow und die Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages mit der polnischen Gemeinde Przechlewo im Beisein des polnischen Generalkonsuls. Und: es wird an allen Fest-Tagen kein Eintrittsgeld erhoben.

Als sich der Festausschuss der Gemeinde Brokstedt unter dem Vorsitz von Diane Danielsen vor knapp zwei Jahren zu einer neuen Etappe für ein weiteres Dorffest traf, wurde eigentlich erst nach dem 3. Treffen klar: Wir machen etwas ganz anderes. Die Idee zum großen PLZ-Fest war entstanden und damit das Datum auch gleich festgelegt: 24.6.16. Einmalig ist, dass sich die neun Gemeinden des Schulverbandes Brokstedt und Umgebung zusammengetan haben und gemeinsam dieses Event planen. Dabei war es bedeutungslos, dass Fitzbek und Rade nicht die 24616 als Postleitzahl führen. Jede Gemeinde hat ihren Delegierten geschickt, oder die Bürgermeister sind gleich selber gekommen, um mit Ideen das Fest zu organisieren.

Am Freitag, 24. Juni, beginnt das Event um 15 Uhr auf dem Sportplatz Brokstedt mit vielen Aktionen für Groß und Klein, für jung und junggebliebene Gäste. Ab 18.30 Uhr tritt aus allen neun Gemeinden jeweils eine Mannschaft zum großen Wettkampf an. Zu den Heimatgemeinden Brokstedt, Hardebek, Hasenkrug, Borstel, Armstedt, Rade, Fitzbek, Sarlhusen und Willenscharen gesellt sich auch eine Mannschaft aus Przechlewo. Der Wettkampf besteht aus zehn Prüfungen, und es gibt für jede Mannschaft einen Preis. Nach der Siegerehrung folgt eine Tanzveranstaltung mit der Live-Band Mixed Age und DJ Bernd Barton.

Sonnabend, 25. Juni, startet das Programm zunächst wieder mit vielfältigen Aktionen, bevor durch die Jagdhornbläser Störthalrotte zum großen Festumzug geblasen wird. Dafür wird die Straße „Am Sportplatz“ am 25. Juni von 12 bis 17 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt, und auch das Parken am Straßenrand wird dann nicht möglich sein. Hier reihen sich die Umzugswagen ein. Ausreichend Parkplätze gibt es auf dem Schulhof, Zufahrt über die Schulstraße. Bis zur letzten Minute können sich Kurzentschlossene noch beim Umzug durch die geschmückte Gemeinde einreihen. Der Festumzug kann mit Wagen, Trecker, Fahrrad, Bollerwagen oder zu Fuß begleitet werden und führt vom Sportplatz über den Dörnbek, wendet auf der Tankstelle, führt durch den Sparkassenweg, Siek, Kirchenstraße und Schulstraße zurück zum Sportplatz. Von 17.30 bis 19.30 Uhr findet in der großen Sporthalle ein Showprogramm mit der TSV-Tanzsparte mit rund 100 Tänzern statt. Um 19.30 erfolgt die Siegerehrung für die Umzugswagen. Um 20 Uhr soll im Beisein des polnischen Konsuls der Partnerschaftsvertrag mit Przechlewo mit musikalischer Untermalung der Brokstedter Liedertafel unterzeichnet werden. Anschließend werden humorige Sketche aus den Gemeinden Fitzbek und Rade zum stimmungsvollen Tanz in den Sommer mit DJ Bernd Barton animieren.

Übrigens: am Freitag sowie am Sonnabend wird es eine große Tombola mit jeweils rund 150 Preisen geben. Die Preise kommen vor allem von Gewerbetreibenden und Privatpersonen aus den teilnehmenden Gemeinden, aber auch aus dem Umland. An beiden Tagen ist auch für die Verköstigung gesorgt. Die Landfrauen halten wieder ihre Kuchentafel bereit und viele andere Leckereien warten auf Groß und Klein.

Sonntag, 26. Juni, beginnt das Fest um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche Brokstedt und anschließender Besichtigung der neu renovierten Gemeinderäume, in denen auch ein kleiner Imbiss serviert wird.


>Weitere Infos auf der Homepage der Gemeinde unter www.gemeinde-brokstedt.de.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen