zur Navigation springen

Bildung : Musikschul-Verein hat neue Vorsitzende

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Christine Berg übernimmt in Glückstadt das Amt von Martin Meiners.

Mit Christine Berg hat der Trägerverein der Glückstädter Musikschule eine neue Vorsitzende bekommen. „Ich bin selbst seit zehn Jahren als Schülerin Mitglied der Musikschule und fühle mich der Musikschule sehr verbunden“, sagte sie über ihre Motivation. Sie löst Martin Meiners ab, der lange Jahre den Verein führte.

Besonders am Herzen liegt Christine Berg die musikalische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen. Außerdem will sie die Musikschule weiter voranbringen. Dazu gehört für sie auch, neue Spender und Sponsoren zu finden. Dafür möchte sie auch Schülerpatenschaften nutzen. Sie selbst bot dazu gleich die erste Patenschaft für einen Schüler in Höhe von 50 Euro monatlich an. Die Musikschule wird entscheiden, wer die Patenschaft erhält. „Ich bin voller Tatendrang und möchte auch gern noch andere eigene Ideen einbringen“, kündigte die neue Vorsitzende an. Sie übernimmt den Posten von Martin Meiners, der den Verein seit seiner Gründung geführt hat. „Du hast immer positiv gedacht, stets den Überblick über das Ganze behalten und in manchen Dingen einen langen Atem bewiesen“, lobte ihn dafür der stellvertretende Vorsitzende David Schlage. „Ich bin in diesem Posten quasi nur hineingerutscht, habe ihn aber gern getan“, erklärte Martin Meiners.

Bei den Vorstandswahlen wurden außerdem noch Christine Schilling zur Schriftführerin und Gesa Borwieck zur Kassenwartin gewählt. Den Tätigkeitsbericht über das vergangene Geschäftsjahr gab Jürgen Groß, Leiter der Musikschule. Er berichtete von einem sehr positiven Jahr, in dem vor allem auch der Beitritt zum Verband der Deutschen Musikschulen (VdM) weiter vorangetrieben werden konnte. Seit November 2016 befindet sich die Musikschule Glückstadt im qualifizierenden Aufnahmeverfahren des VdM.

Auch die Zusammenarbeit mit öffentlichen Einrichtungen wie Schulen und Kindergarten wurden weiter ausgebaut. Positiv war auch die Entwicklung bei den Ensembles. Mittlerweile kann die Glückstädter Musikschule auch Ensembles anbieten, die individuell auf das jeweilige Können der Schüler angepasst sind. Weiterhin konnten durch Festanstellung qualifizierte Lehrer längerfristig an die Glückstädter Musikschule gebunden werden. Insgesamt könne die Musikschule damit ihr hohes Niveau halten und ausbauen, so Groß.

Er gab außerdem einen Ausblick auf das diesjährige Jahr. Angestrebt ist vor allem eben der Beitritt zum VdM. Am Sonntag, 9. Juli, soll es einen Tag der offenen Tür geben in der Musikschule mit einem Abschlusskonzert des Vokalensembles in der Stadtkirche. Und ab Mai ist ein Kurs zur Musiktheorie mit Dozent Daniel Schröder geplant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen