zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

02. Dezember 2016 | 19:12 Uhr

Festival : Mit Naturfilmern auf Weltreise

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Festival Green Screen gastiert am 4. September im Itzehoer Kino Cinemotion – Zuschauer stimmen über sh:z-Publikumspreis ab.

Es geht auf drei Kontinente, in den hohen Norden Europas, in Namibias Wüste im Süden Afrikas und an den Amazonas. Und dafür brauchen die Besucher gut zwei Stunden: Das Naturfilm-Festival Green Screen ist Sonntag, 4. September, in Itzehoe zu Gast. Drei Beiträge werden in einer Matinee ab 10 Uhr im Kino Cinemotion gezeigt, der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) lädt seine Leser ein, über den Publikumspreis abzustimmen.

Es ist der letzte Termin der Tournee, die durch 14 Orte im Norden führt. Der Publikumspreis des sh:z wird neben den weiteren Green-Screen-Preisen auf der Preis-Gala des Festivals am 17. September in der Eckernförder Stadthalle verliehen. Eine Fachjury hat die Filme vorgeschlagen, zur Wahl stehen „Die Reise der Schneeeulen“, „Der Strauß – zum Laufen geboren“ und „Tiermythen - Die Kinder des rosa Delfins“.

Der erste Film nimmt die Zuschauer mit auf die abenteuerliche Reise der Schneeeulen vom hohen Norden bis nach Mitteleuropa. In dem 44-minütigen Werk von Klaus Weißmann, Dietmar Nill und Brian McClatchy wird gezeigt, wie sich Tiere in der Zauberwelt des Winters den unwirtlichen, frostigen Bedingungen anpassen und welche Strategien es gibt, den lebensbedrohlichen Winter zu überleben.

In den extrem trockenen Wüsten von Namibia spielt der zweite Film von Mike Birkhead und Martyn Colbeck und zeigt in 50 Minuten einen dramatischen Wettlauf der Natur: Strauße müssen den richtigen Zeitpunkt zum Brüten wählen, damit ihre Jungen kurz vor Beginn der Regenzeit schlüpfen und die Überlebenschancen steigen.

Im Amazonas lebt ein Tier, das eine magische Anziehungskraft auf Frauen haben soll. Die Indianer an den Ufern des großen Stroms glauben fest an die magische Kraft des rosa Flussdelfins – Florian Guthknecht, Moritz Kipphardt und Dunja Engelbrecht haben in ihrem 44-minütigen Film nachgeforscht.

Die Zahl der Plätze ist begrenzt, Reservierungen sind erforderlich: per Mail an kreisredaktion.itzehoe@shz.de oder per Postkarte an die Rundschau-Redaktion, Sandberg 18-20, 25524 Itzehoe, jeweils mit dem Betreff „Green Screen“. Es zählt die Reihenfolge der Anmeldungen

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 11.Aug.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen