zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

05. Dezember 2016 | 11:40 Uhr

Mit Lkw kollidiert – Autofahrer stirbt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Tödlicher Verkehrsunfall gestern Nachmittag auf der Landesstraße 100 zwischen Steinburg und Horst: Kurz vor 16 Uhr ist dort ein vermutlich jüngerer Autofahrer mit seinem roten Kleinwagen aus ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geraten.

Wie die Polizei mitteilt, saß der Mann allein in dem Pkw mit Pinneberger Kennzeichen und war in Richtung Süderau unterwegs. Kurz vor der Einmündung Himmel und Helle kam es dann zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Betonmisch-Fahrzeug. Der Kleinwagen wurde dabei etwa 15 Meter zurückgeschleudert und blieb am Straßenrand liegen, während der Lastwagen nach weiteren 30 Metern zum Stehen kam.

Der Pkw-Fahrer wurde in dem fast auf die Hälfte zusammengestauchten Kleinwagen eingeklemmt, dürfte sofort tot gewesen sein. Am Lkw entstand mittelschwerer Schaden. Der Fahrer blieb unverletzt. Zur Ermittlung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Landesstraße wurde solange von der Polizei gesperrt. Die Feuerwehr Horst übernahm dann die traurige Pflicht und befreite den Leichnam aus dem Fahrzeugwrack.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen