zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

07. Dezember 2016 | 11:44 Uhr

Lob und Anerkennung für jungen Auszubildenden

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der 21 Jahre alte Max Gitschel stammt aus Leipzig und ist wegen seiner Berufsausbildung nach Brokdorf gekommen. Im Eon-Kernkraftwerk Brokdorf hat er seine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik als landesweit Prüfungsbester abgeschlossen – und das mit einer um ein halbes Jahr verkürzten Lehrzeit. Dafür wurde er jetzt in einer öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung im „Haus der Vereine“ von Bürgermeisterin Elke Göttsche mit einem Präsent geehrt. Schon zuvor hatte ihn die Industrie- und Handelskammer als Prüfungsbesten ausgezeichnet.

Elke Göttsche hob nicht nur die beruflichen Leistungen des 21-Jährigen hervor, sondern würdigte auch dessen ehrenamtliches Engagement als „ein ganz aktiver Feuerwehrmann in unserer Feuerwehr.“ Bei der Übergabe eines Präsents wünschte die Bürgermeisterin, dass Max Gitschel weiterhin der Gemeinde Brokdorf treu bleiben werde. Hier habe er im Haus von Peter Bielenberg eine Bleibe gefunden.

Erfolge wünschte sie dem Eon-Mitarbeiter auch auf seinem weiteren beruflichen Weg, der ihn demnächst an die Technikerschule Meldorf führen werde.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2016 | 11:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen