zur Navigation springen

Letzte Wiederwahl für Vorsitzenden des SV Brokdorf

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Zum letzten Mal stellte sich der Vorsitzende des Sportvereins Brokdorf, Jürgen Stöver, auf der Hauptversammlung im Sportcasino der Wiederwahl für das Spitzenamt des Vereins. Nach der zweijährigen Wahlperiode sei dann endgültig Schluss, kündigte Stöver an und führte berufliche Gründe für seine Entscheidung an. Die Mitglieder hätten nun ausreichend Zeit, sich nach einem Nachfolger umzusehen. Zu seiner einstimmigen Wiederwahl gratulierte ihm sein Stellvertreter Dietmar Radtke, der die Wahl geleitet hatte.

Im Übrigen wurden Melanie Sievers als Kassenwartin, Lutz Stüven als 2. Sportwart und Angelika Storjohann als Medienwartin in ihren Ämtern bestätigt. Der Festausschuss setzt sich unverändert aus Bettina Sierth, Kai Hennings, Danny Schuster, Jane Kleensang und Jennifer Rohwer zusammen. Kassenprüfer sind Hartwig Egge und Kai Peters.

Nur eine von vier silbernen Jubilaren konnte die Vereinsnadel für 25-jährige Mitgliedschaft entgegennehmen. Vorsitzender Jürgen Stöver übergab sie an Janina Bade. In Abwesenheit galt die Ehrung für 25-jährige Vereinstreue auch Harry Herrmann, Konstantin Kock und Peter Kubica.

Insgesamt verringerte sich die Zahl der Mitglieder auf aktuell 650. Jürgen Stöver führte das insbesondere auf die Ausgliederung der Schachsparte zurück, die einen eigenen Verein ins Leben rief. Als Veranstaltungen dieses Jahres kündigte Stöver ein „Spiel ohne Grenzen“ am 31. Mai, den Laternenumzug am 16. Oktober sowie die Weihnachtsfeier an.

Sportwart Stefan Thode, Eisobmann Lutz Stüven und Fußballobmann Jörg Schmidt gingen auf die Aktivitäten der einzelnen Sparten ein. Auf dem Eis sind 80 SVB-Mitglieder aktiv – 36 Erwachsene und 44 Kinder, davon 18 direkt aus Brokdorf. Zwei Aktive spielen sogar für die Hamburg-Freezers in der Bundesliga und zwei Teams in einer von Kai Hennings betreuten Hobby-Liga. Ein Highlight war der Freezers-Day in der gutbesuchten Eishalle. Bei den Fußballern, die in der letzten Saison den Abstieg gerade noch verhindern konnten, sieht es gegenwärtig deutlich besser aus. „Es läuft alles gut beim Fußball“, stellte Jörg Schmidt fest. Am 20. Mai soll das kleine zehnjährige Jubiläum der Fußball-SG von Brokdorf und Flethsee gemeinsam mit dem 40-jährigen Bestehen des FC Flethsee gefeiert werden.

Melanie Sievers musste in ihrem Kassenbericht erstmals von mehr Ausgaben als Einnahmen berichten, doch sei die Finanzlage des Vereins noch gesund. Die höheren Ausgaben führte der Vorstand auf die Miete für die Nutzung der Eishalle und auf den Kauf eines Nasskreidegeräts zurück.

Die Grüße der Gemeinde brachte Bürgermeisterin Elke Göttsche zum Ausdruck. „Sport verbindet und macht Spaß“, stellte die Dorfchefin fest und lobte das Sportangebot des SVB. Bei 650 Mitgliedern seien praktisch zwei Drittel der Brokdorfer Einwohner im Sportverein aktiv. Zugleich wies Elke Göttsche auf den neuen Mehrgenerationenplatz hin, dessen Sportgeräte man verstärkt in das Sportangebot einbeziehen sollte.

Zum Abschluss berichtete Sportwart Klaus Peters über das Training und die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens. Von anfangs 30 Leuten hätten am Ende neun durchgehalten. Das Sportabzeichen in Gold schafften Klaus Peters, Tanja Nielsen und Kerstin Block, in Silber Regina Peters, Michelle Averhoff, Benedikt Reich und Arne Quandt sowie in Bronze Erik Nielsen und Antonius Reich.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Mär.2015 | 18:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen