zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

08. Dezember 2016 | 23:18 Uhr

Sprunghafter Anstieg : Kleiner Waffenschein begehrt wie nie

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Beim Kreis Steinburg lagen bis August schon 300 Anträge vor. 2015 waren es lediglich 50.

Der Kleine Waffenschein wird im Kreis Steinburg immer beliebter. Während die Kreisverwaltung im vergangenen Jahr lediglich 50 Anträge bearbeiten musste, lagen bis August für dieses Jahr bereits 300 Anträge im zuständigen Ordnungsamt vor. Das teilte Landrat Torsten Wendt in seinem Bericht zur jüngsten Kreistagssitzung mit.

Konkrete Anlässe für die deutliche Steigerung gibt es keine, die Beweggründe müssen bei Antragstellung im Ordnungsamt nicht dargelegt werden. „Wir haben im Kreis Steinburg keine erhöhte Kriminalität“, betonte Dezernent Hans Treinies. Er vermutete als Grund für den Anstieg ein „ungutes Gefühl der persönlichen Sicherheit“. Es gebe im Kreis auch keine Schwerpunktbildung. Die Bandbreite der Antragsteller sei groß – „von jungen Frauen bis hin zu alten Männern“. Lägen alle Voraussetzungen vor, gebe es einen Rechtsanspruch auf das Ausstellen des Kleinen Waffenscheines. Auf Nachfrage einiger Kreistagsabgeordneter betonte Treinies weiter, dass der Kreis demnächst jedoch die ordnungsgemäße Unterbringung der Waffen überprüfen wolle. Es gebe Pläne, dafür die gemeinsam mit Dithmarschen genutzten Verkehrsüberwachungsteams zu nutzen. „Wenn diese bei Nebel nicht blitzen können, könnten sie die Waffenbesitzer überprüfen.“

Auch der FDP-Kreistagsabgeordnete Stefan Goronczy führte den Anstieg auf das „zurückgehende Sicherheitsgefühl der Bürger zurück“. In diesem Zusammenhang wies er daraufhin, dass zwischen einem Anruf bei der Leitstelle der Polizei und dem Eintreffen der Ordnungshüter vor Ort 19 Minuten im Kreis Steinburg vergingen. Landesweit lägen nur zehn Minuten dazwischen. Er bat deshalb den Landrat, bei Polizei und Land darauf hinzuwirken, dass die „Reaktionszeit“ besser wird.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Okt.2016 | 04:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen