zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

03. Dezember 2016 | 18:50 Uhr

Kinder besuchen Bauernhof

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Im Rahmen einer Herbstferien-Aktion haben 22 Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren gestern das Abenteuer Bauernhof erlebt.

Die Jugendwartin des TSV St. Margarethen, Svenja Lindemann, und ihre Helferinnen Steffi Krey, Rebecca Krey und Jana Lindemann waren morgens mit der Kinderschar im Linienbus bis zum WEZ in Wilster gefahren und hatten sich dann auf einen kurzen Fußmarsch bis zum Hof von Jens und Sabrina Bracker am Steindamm begeben. Hier hatten sie sichtlich Spaß am „Wichtel-Schabernack“.

Als erstes freundeten sich die Jungen und Mädchen mit dem Hofpony „Amadeus“ im Vorgarten des Anwesens an. In kleinen Gruppen führte Sabrina Bracker die Kinder über den Bauernhof. Sie fütterten die Hühner, Ziegen und Kälber, machten Picknick im Stroh und wetteiferten im Gummistiefel-Weitwurf.

„Der Umgang mit den Tieren ist für die Kinder ein besonderes Erlebnis“, war Svenja Lindemann begeistert von der Offenheit ihrer Schützlinge, die keine Scheu hatten, die Tiere zu füttern und zu streicheln. Mit dem „Butter-Schütteln“ in einem Weckglas konnten die Jungen und Mädchen eigenhändig erleben, wie sich Sahne in richtige Butter verwandelt. Darüber hinaus hatten sie die Aufgabe, Maiskolben zu schälen und aus dem Mais Hühnerfutter zu fertigen.

Beim Rundgang durch den landwirtschaftlichen Betrieb wurde es schließlich spannend, als die Kinder die dort versteckten und aus Filz gefertigten grün-grauen Wichtel aufspüren sollten. Gegen Mittag war das Abenteuer der TSV-Kinder zu Ende, so dass es mit dem Bus wieder heimwärts ging.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2016 | 14:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen