zur Navigation springen

Einweihung : Jetzt mehr Lesestoff für die Jüngsten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Gemeinde Brokdorf richtet neue Kinderbücherei ein. Kita-Kinder genießen beim „Antrittsbesuch“ das bunte Angebot.

Ihren „Antrittsbesuch“ machten zirka 20 Jungen und Mädchen aus dem Brokdorfer Kindergarten in der im selben Haus untergebrachten Gemeindebücherei. Und das mit gutem Grund: In dem einst vom DRK-Ortsverein als Magazin genutzten Nebenraum im Kellergeschoss des Gemeindezentrums ist als Neuheit eine Kinderbücherei untergebracht worden. In den Umbau des Raumes investierte die Gemeinde rund 8500 Euro.

Seit 1996 leitet die Bibliothekarin Regina Peters die Bücherei, die inzwischen über einen Bestand von rund 5000 Büchern verfügt. „Wo gibt es so etwas sonst noch, dass für das Ausleihen der Bücher keine Gebühr erhoben wird?“, fragte Regina Peters, die sich riesig über die Erweiterung um die Kinderbücherei freut. Kleine Kindertische und -stühle und kuschelige Leseecken machen das Blättern und Stöben in den Bilderbüchern, Kinder- und Jugendbüchern zu einem wahren Vergnügen für die jüngsten Leser.

Die Kita-Kinder hatten für Regina Peters eine selbst gebastelte und bunt beklebte Konservendose für die Unterbringung von Schreib- und Bürogeräten auf dem Bücherei-Schreibtisch mitgebracht. Kita-Leiterin Kerstin Lau und ihre Mitarbeiterinnen Christiane Amen und Verena Schneider-Kleinejaspers ließen ihre Schützlinge nach Herzenslust in den Büchern blättern. Die vierjährige Johanna sowie die fünf Jahre alten Mila und Lara hatten bunte Bilderbücher vor sich ausgebreitet. Andere Kinder ließen sich von Christiane Amen und Bürgermeisterin Elke Göttsche spannende Geschichten vorlesen. Für die sechs Vorschulkinder baute Regina Peters ein Erzähltheater auf, das die Geschichte des kleinen Krokodils Kamishibai mit den passend dazu präsentierten Bildern noch anschaulicher machte.

Für die neue Kinderbücherei war ein Mauerdurchbruch notwendig geworden. Neben Maurerarbeiten mussten auch die Maler und Elektriker tätig werden. Beim Aufbau der neuen Regale für eine kindgerechte Präsentation der Bücher hatte Klaus Peters Hand angelegt. „Mein Mann unterstützt mich hier gern und viel“, ist Regina Peters dankbar.

Dem Besuch der Kita-Kinder war am Vorabend eine kleine Einweihungsfeier vorausgegangen. Dabei überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Andreas Meyer die Grüße der Gemeinde. „Unsere Bücherei wird sehr gut angenommen“, zeigte sich die Büchereileiterin zufrieden. Bei den Ausleihungen gibt es bisher keinerlei Probleme. „Im Großen und Ganzen läuft das sehr gut“, fügte Regina Peters hinzu.

Die Nutzer der Bücherei können sich immer montags von 16 bis 18 Uhr mit neuem Lesestoff eindecken. Es ist ein großer Wunsch der Büchereileiterin, bei den Kindern das Interesse am Lesen zu wecken und zu fördern, damit sie später auch den Weg zu großen Büchereien finden.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Aug.2014 | 12:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen