zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

08. Dezember 2016 | 05:15 Uhr

Stadtmarketing : Itzehoer Gutschein neu aufgelegt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ab sofort ist der Gutschein von Einzelhandel und Stadtmanagment nur noch in 5-, 10- und 20-Euro-Stückelung erhältlich. Weitere Geschäfte sind bei der Aktion mit im Boot.

Wenn Stadtmanagerin Lydia Keune-Sekula über den „Itzehoer Gutschein“ berichtet, dann schießt ihr sofort ein Lächeln ins Gesicht. Eine „Erfolgsgeschichte“ nennt sie den Verkauf der Gutscheine, die sich als Geschenk eignen und in rund 50 Itzehoer Geschäften eingelöst werden können. Habe im Startjahr 2009 der Umsatz bei rund 5800 Euro gelegen, so kratze man mittlerweile an der 200 000-Euro-Marke. Dementsprechend fiel es nicht schwer, weitere Kooperationspartner mit ins Boot zu holen: Ab sofort können die Gutscheine auch im Holstein-Center und im Kundencenter der Norddeutschen Rundschau gekauft und eingelöst werden.

Außerdem gibt es ein neues Konzept für die Wertmarken: Die Gutscheine werden nicht mehr wie bisher zu jedem beliebigen Wert ausgestellt. Vielmehr gibt es ab sofort 5-, 10- und 20-Euro-Scheine, aus denen sich die Kunden dann ihre Wunschsumme zusammenstellen können. Mit Störbrücke, St.  Laurentii-Kirche und Segelschiff sind lokale Motive auf den neugestalteten Vouchern zu sehen.

„Die Umstellung bedeutet eine Erleichterung für uns und für den Handel“ erklärt Keune-Sekula. Statt wie bisher die eingelösten Gutscheine handschriftlich in Listen einzutragen, könnten sie nun automatisiert erfasst werden. Dazu habe man eine Computer-Software übernommen, mit der man in Elmshorn bereits seit Jahren sehr gute Erfahrungen mache.

Angesichts der schwierigen Lage des Einzelhandels in der Innenstadt sei der Gutschein ein sinnvolles Instrument, so Keune-Sekula. „Die Umsätze, die wir mit dem Gutschein generieren, bleiben in der Stadt.“ Ein Ziel, das auch Norddeutsche Rundschau und Holstein-Center gerne mittragen. „Das ist eine gute Sache“, sagte Centermanagerin Jacqueline-Corin Stendorf. „Ich verspreche mir, dass wir durch den Gutschein mehr Laufkundschaft im Center haben werden.“ In insgesamt 19 Läden im Center können die Coupons fortan eingelöst werden, ausgegeben werden sie im Büro des Centermanagements. Wie bisher können die Gutscheine auch beim Stadtmanagement und in den Itzehoer Filialen der Sparkasse und der Volksbank gekauft werden.

Geht es nach Stadtmanagerin Lydia Keune-Sekula, so soll das Projekt auch in den nächsten Jahren weiter wachsen. „Unser Ziel ist es, alle Läden der Innenstadt in das System zu holen.“ Die Kurve für die Entwicklung des Gutscheinumsatzes ist in ihren Unterlagen schon bis 2019 fortgezeichnet – und verläuft steil nach oben.

>Ein Flyer mit den Akzeptanzstellen des Itzehoer Gutscheins ist an den Ausgabestellen erhältlich. Ein Gutschein muss jeweils komplett in einem Geschäft eingelöst werden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Nov.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen