zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

03. Dezember 2016 | 07:50 Uhr

Ex-Hertie-Haus : Itzehoe: Stör-Carree wird zum neuen B & H

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Neuer Standort soll im Herbst 2017 eröffnet werden. Das Stör-Carree wird für den Umbau in einigen Wochen geschlossen.

Itzehoe | Das Zentrum der Kreisstadt steht vor einer großen Veränderung: Behrens & Haltermann wird im Herbst 2017 seinen Standort ins Stör-Carree verlegen. Das haben Sven und Heida Haltermann sowie Mit-Geschäftsführer Johann Kock gestern bekannt gegeben. Das Stör-Carree wird Ende dieses Jahres oder Anfang 2017 geschlossen, dann starten die umfangreichen Umbauarbeiten.

Im April 2014 hatte Haltermann das Stör-Carree eröffnet. Das habe den Standort zum Leben erwecken sollen, auch um eine Option für B & H zu haben. Die wurde jetzt gebraucht. Denn das Stammhaus des Unternehmens hatte er vor zehn Jahren an das Londoner Immobilien Unternehmen Edinburgh House, Eigentümerin des Holstein-Centers (HC), verkauft, seitdem war B & H Mieter. Dieser Vertrag läuft im September 2017 aus. Und aus der Weiterentwicklung der Immobilie durch den Eigentümer sei leider nichts geworden, sagt Sven Haltermann.

Edinburgh House wiederum zeigte sich gestern in einer Mitteilung überrascht vom angekündigten Umzug – und auch davon, dies nicht direkt vom Mieter gehört zu haben. Um diesen zu halten, seien im vergangenen Jahr „die Vertragskonditionen in erheblichem Maße zugunsten des Mieters angepasst“ worden. Wenn es nun zum Auszug komme, werde Edinburgh House „kurzfristig“ Pläne zur künftigen Nutzung verfolgen. Ohnehin bestehe regelmäßiger Kontakt zu großen Einzelhändlern.

Haltermann sagt, es habe zuletzt Gespräche mit einem englischen Interessenten für das ganze HC-Ensemble gegeben. Doch dieser habe nur für kurze Zeiträume geplant, „nichts Nachhaltiges“. Heida Haltermann stellt fest: „Als Familienunternehmen und Mittelständler ticken wir offensichtlich anders.“

Nach 125 Jahren in der Feldschmiede musste die Entscheidung im Kopf und im Herzen reifen, so Sven Haltermann. „Jetzt freuen wir uns riesig auf unser neues Haus und die Chance, es zu entwickeln.“ Aus dem ehemaligen Hertie und jetzigen Stör-Carree wird ab Januar das neue B & H. Sehr viel ist umzubauen: drei Geschosse Verkaufsfläche, darüber der Verwaltungsbereich, Fassade, Außenanlagen inklusive Parkplatz. Aus 7500 Quadratmetern am jetzigen Standort werden 6500 Quadratmeter, aber auf drei statt fünf Etagen. Eine „anständige Summe“ werde investiert, sagt Haltermann: „Wir sind noch in der Entwicklung.“ Das Unternehmen könne sich zeitgemäß aufstellen, aber es bleibe B & H. Johann Kock: „Die vertraute Dachmarke für Itzehoe und die Region wird nicht angetastet.“ Und die Zahl der Mitarbeiter, die gestern Abend informiert wurden, auch nicht: Die 20 Angestellten aus dem Stör-Carree stoßen zur 150-köpfigen B & H-Mannschaft. „Wir brauchen unser Team in voller Stärke“, sagt Sven Haltermann.

Den Standort in der Breiten Straße hält er, auch wegen der Atmosphäre rund um das Stör-Carree, für richtig: „Itzehoe wird sich verändern, der Schwerpunkt wird sich verlagern.“ Es sei eine große Chance, Itzehoe eine neue Mitte zu geben – „und wenn dann noch wieder Wasser fließt...“, ergänzt der Störauf-Mitstreiter. Auch seine Frau freut sich auf ein „organisch gewachsenes Umfeld im Herzen der Stadt. Wir haben das Gefühl, dass wir da sehr gut hinpassen.“

Das HC sei in einer schwierigen Situation, weiß Sven Haltermann. So viele Handelsflächen würden in der Stadt nicht mehr gebraucht, aber: „Wir dürfen Itzehoe nicht tot reden.“ Ganz im Gegenteil, es gebe bereits Gespräche mit Interessenten für die neue Mitte der Stadt. B  &  H setze das Ausrufezeichen, doch die positive Grundtendenz müsse auch für Bereiche wie das HC genutzt werden, meint Kock: „Wir brauchen endlich diese Aufbruchstimmung hier in der Stadt.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 16.Nov.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen