zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

08. Dezember 2016 | 17:15 Uhr

Wartungsarbeiten : Hausmeister hat keine Ferien

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Oliver Haack nutzt die unterrichtsfreie Zeit, um die Schulen in Wilster wieder aufzufrischen

Sechs Wochen Ferien – kann da der Hausmeister der Schulen in Wilster locker die Füße hochlegen? Nein. Oliver Haack ist beim Bauhof der Stadt angestellt und Hausmeister an der Gemeinschaftsschule, der Wolfgang-Ratke-Schule und dem Förderzentrum am Schulzentrum. Auch für die Turnhallen ist er zuständig. Sein Dienst beschränkt sich nicht nur auf die Schulzeit, auch in den Ferien ist in den Gebäuden viel los.

Die unterrichtsfreie Zeit wird für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten genutzt. „Als erstes werden immer die großen Blumenkübel in der Mensa frisch gemacht“, erzählt Oliver Haack. Die Birkenfeigen und Yukka-Palmen brauchen neue Erde, müssen beschnitten und gewässert werden. „Außerdem lüften wir durch.“

Die Schüler haben am letzten Schultag die Klassenräume komplett geleert, einige Klassenverbände beziehen nach den Ferien andere Räume, und das Mobiliar stapelt sich jetzt in den Fluren. „Die Reinigungskräfte beginnen mit der Grundreinigung der Räume“, erklärt Haack, der die Arbeiten koordiniert. Da wird geschrubbt und gewischt, werden die Böden neu versiegelt. In gleichmäßigen Bahnen werden große Maschinen durch die Klassen geschoben. Aber auch die Tische und Stühle werden gereinigt und vor allem mühsam von Kaugummi befreit. Sobald zum Ende der Ferien der neue Belegungsplan fertig ist, werden die entsprechenden Möbel von Oliver Haack wieder aufgebaut.

Peter Rogowski vertritt Haack während dessen Krankheits- oder Urlaubszeiten. Jetzt werkeln die beiden Männer gemeinsam in der Gemeinschaftsschule. Die Wände im Musikraum sind mit neuen Scheuerleisten versehen worden und statt der Schränke, die den Streitschlichterraum von der Schulbücherei abtrennten, wurde eine Wand aus Rigipsplatten mit einem Oberlicht eingebaut.

„Alles, was wir in Eigenregie reparieren und anfertigen können, machen wir selbst“, erläutert der Hausmeister. Für alles andere werden Handwerker beauftragt, wie zum Beispiel für die Wartung der Brandmeldeanlage, die ebenfalls noch in diesen Ferien stattfindet.

Neben den allgemeinen Arbeiten absolviert das Personal auch täglich Kontrollgänge. „Der Schulalltag sieht anders aus, da läuft kein Tag nach Plan ab“, sagt Oliver Haack aus Erfahrung. Der 48-Jährige hat lange Wege zurückzulegen, und das Telefon läutet eigentlich ständig. „Man kann keine größere Aufgabe anfangen, ohne nicht schnell woanders etwas richten zu müssen.“ Jeden Tag gibt es neue Aufgaben, die jeden Plan zunichte machen.

Und noch eine Aufgabe hat Hausmeister Haack: Viele Vereine und auch die Volkshochschule Wilster nutzen nach Schulschluss die Räume der Bildungsstätten zum Proben und für Kurse. Dazu müssen Haus und Räume auf- und später wieder abgeschlossen werden. Den Belegungsplan dafür verwaltet ebenfalls der Hausmeister, der über alle Änderungen informiert wird und entsprechend reagiert.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen