zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

08. Dezember 2016 | 01:21 Uhr

Glückstädter Speeldeel macht Senioren-WG auf

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

„Die Senioren - WG“, eine Komödie in drei Akten von Joachim Grabbe, zeigt die Speeldeel bei ihrer Premiere am Freitag, 30. September, um 20 Uhr im Theater am Neuendeich.

Zum Inhalt: Luise ist Witwe und lebt in ihrem Haus allein. Die Tochter rät ihr, das große Haus doch zu verkaufen, sie könnte von dem Geld doch viel besser in einem Altenheim wohnen. Beim Kaffeeklatsch mit ihrer Freundin Berta macht diese den Vorschlag, eine Wohngemeinschaft zu gründen. An der Frage, ob auch ein Mann in diese WG aufgenommen werden sollte, scheiden sich dann die Geister.

In amüsanter Weise erzählt die Komödie, welche Situationen gemeistert werden müssen und wie man miteinander umgeht.

Mitwirkende und ihre Rollen sind: Renate Bublat (Luise Ackermann, Witwe und Hausbesitzerin), Britta Köllner (Susanne Mackensen und ihre Tochter), Cornelia Kohnagel (Berta Ossenkopp, Freundin von Luise), Gerda Künneth (Adele Breitkopf, Witwe), Heike Schütt (Gesche Brodersen, eine Studentin) und Günter Neumann (Karl Malzahn, Witwer). Regie führt Karl-Heinz Jopp. Das Bühnenbild kommt von Ebbo Meinert. Für Bühnenbau und Technik sorgen Dieter Endemann und Rolf Mein. Uschi Kelting ist die „Toseggersch“.


> Weitere Aufführungen im Theater finden Freitag, 7. Oktober um 20 Uhr, Sonntag, 16. Oktober, um 16 Uhr und Sonnabend, 26. November, um 20 Uhr statt. Karten für diese Aufführungen gibt es wie immer im Glückstädter Reisebüro Große Kremper Str. 7 und an der Theaterkasse.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Sep.2016 | 17:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen