zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

09. Dezember 2016 | 18:32 Uhr

Veranstaltung : Glückstadt leuchtet auf

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ein Gelungenes Lichterfest des Vereins Aktiv für Glückstadt sorgt für stimmungsvoll illuminierte Bäume entlang des Fleths.

Mit dem ersten Glückstädter Lichterfest hat der Verein „Aktiv für Glückstadt“ seine erste große Veranstaltung erfolgreich hingelegt. Viele Kinder aber auch Erwachsene waren am Sonnabend mit den Fackelträgern der Feuerwehr, den Musikern des Glückstädter Spielmannszuges und dem gerade erst gekürten Lichter-Prinzenpaar auf den Straßen der Innenstadt unterwegs. Und trotz des zwischenzeitlich einsetzenden Regens hatten alle viel Spaß dabei.

Geschmückte Pferde begleiteten den Zug und beleuchtete Ponys trugen das Prinzenpaar zum Marktplatz. Dabei waren die Tiere genauso aufgeregt wie das junge Prinzenpaar. Mit so vielen Menschen, die sie an diesem Abend auf ihrer Mission, die Stadt zu erhellen, begleiteten, hatten Prinz Tom und Prinzessin Mia wohl doch nicht gerechnet. Wer den Lichterzug nicht begleitete, der säumte die Straßen, um zuzuschauen. Entsprechend voll war es in der Innenstadt. Nicht nur auf den Straßen, sondern auch an den Haustüren oder Fenstern freuten sich die Menschen an den Lichtern an diesem dunklen Herbstabend. Nachdem die Menschen den Fleth umrundet hatten, trafen sich alle an der Bühne. Dort wurde es dann ganz feierlich.

Mit einem neuen, extra getexteten Glückstadt-Lied erzählten Stefanie Ebel und Bodo Will als das Duo Glüxklang die Geschichte der Stadt musikalisch. Anschließend übergaben Prinz und Prinzessin den Lichtschlüssel an Bürgermeisterin Manja Biel. Diese hatte dann die besondere Ehre, die Baumbeleuchtung entlang des Fleths zu „entzünden“.

Diese Beleuchtung wünschen sich viele Glückstädter schon lange. Dem neu gegründeten Verein ist es jetzt in einem ersten Schritt gelungen, die Bäume am Fleth zum Leuchten zu bringen. „Dies soll nur der erste Schritt in einer lebendigen Geschichte sein“, kündigte Vereinsvorsitzender Henning Plotz an. Jetzt sei es an den Glückstädtern, die Geschichte fortzuschreiben. Immer heller soll die Beleuchtung in den nächsten Jahren werden. Dazu können die Glückstädter Patenschaften für einzelne Bäume übernehmen, damit diese weiter beleuchtet werden können. Und auch über weitere Mitglieder freut sich der Verein, damit das ehrgeizige Ziel, zum Jahresende 100 Mitglieder zu zählen, erreicht werden kann.

Auch Bürgermeisterin Manja Biel forderte dazu auf, neue Ideen und Hilfe gern in den Verein einzubringen. Als sie schließlich den Lichtschlüssel ins Schloss steckte, erstrahlten die Bäume entlang des gesamten Fleths unter Jubel der Umstehenden in tausenden kleinen Lichtern. Ein stimmungsvoller Anblick, der den Glückstädtern nun die dunkle Jahreszeit etwas erhellen und in der Vorweihnachtszeit für Stimmung sorgen wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen