zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

06. Dezember 2016 | 22:56 Uhr

„Für uns ist das ein Gewinnspiel“

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Eine überaus erfreuliche Finanzentwicklung der Gemeinde Beidenfleth macht es möglich, dass sich auch die Gemeinde an der Stör noch stärker als bisher im Aktiengeschäft engagiert.

Die Gemeindevertretung, die unter Leitung des stellvertretenden Bürgermeisters Friedhelm Peetz (SPD) im Gasthof Frauen tagte, beschloss wie fast parallel auch in Landrecht einstimmig den Kauf von weiteren 70 Aktien der Schleswig-Holstein Netz AG zum Preis von knapp 330  000 Euro. Schon bei der Erstemission hatte Beidenfleth 73 SH-Netz-Aktien gekauft.

Die Vorteile einer solchen für fünf Jahre festgelegten Geldanlage liegen auf der Hand. „Das ist für uns ein Gewinnspiel“, zeigte sich Friedhelm Peetz überzeugt. „Wir brauchen das Geld zurzeit nicht. Wenn wir es jetzt gut verzinst anlegen, wird es im Fall des Falles günstiger, eine Maßnahme bei den derzeitigen Niedrigzinsen über einen Kredit zu finanzieren.

Die Vorsitzende des Finanzausschusses, Antje Starck, plädierte ebenfalls für den Aktienkauf. Nachdem schon das vergangene Jahr mit einem Überschuss anstelle eines befürchteten Fehlbetrags abgeschlossen werden konnte, hat sich die Finanzsituation im neuen Jahr weiter verbessert. Antje Starck führte Erlöse aus dem Verkauf von Grundstücken sowie ein Plus bei den Gewerbesteuereinnahmen an. In den letzten Wochen, so berichtete Peetz, konnte die Gemeinde ein weiteres Grundstück im Neubaugebiet verkaufen.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Mai.2016 | 12:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen