zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

04. Dezember 2016 | 17:17 Uhr

Fünf Jahre – 3,24 Prozent Zinsen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Gemeinde Landrecht will weitere 31 Aktien der Schleswig-Holstein Netz AG zum Gesamtpreis von gut 145  500 Euro erwerben. Angesichts der guten Finanzlage der Gemeinde kann sie das Aktienpaket problemlos aus dem eigenen Liquiditätsüberschuss von rund 400  000 Euro stemmen. Bereits seit 2011 ist Landrecht im Besitz von 13 SH-Netz-Aktien.

Für die neuen Aktien legt Landrecht das notwendige Kapital für mindestens fünf Jahre fest. Allerdings zu einem garantierten Zinssatz von 3,24 Prozent. Unter Berücksichtigung von Kapitalertragssteuer und Soli verbleibt immerhin noch eine Verzinsung von 2,73 Prozent, was eine jährliche Zinseinnahme von knapp 4000 Euro bedeutet. Die Gemeindevertretung unter Vorsitz von Bürgermeister Claus Harder beschloss daraufhin mit fünf Stimmen bei einer Enthaltung des Gemeindevertreters Sönke Harder den Aktienkauf.

Rund 3000 Euro will Landrecht noch in diesem Jahr in die weitere Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf die energiesparende LED-Technik investieren. Damit sollen vier Lampen ans der Straße Am Steindamm und eine Lampe an der Kreisstraße 12 in Kasenort die notwendigen neuen Lampenköpfe erhalten. Ohne Gegenstimme passierte auch der Lärmaktionsplan den Gemeinderat. Bei dessen öffentlicher Auslegung hatte es keine Einwendungen oder Anregungen gegeben. Nach der jetzt erfolgten abschließenden Beschlussfassung muss der Planentwurf noch einmal öffentlich ausgelegt werden.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Mai.2016 | 10:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen