zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

11. Dezember 2016 | 11:05 Uhr

Freudiges Wiedersehen für 105 Konfirmanden

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Jeder Zweite aus den Kurzschul-Jahrgängen 1965 und 1966 war der Einladung der Kirchengemeinde gefolgt

An 210 Konfirmanden der Jahre 1965 und 1966, die damals in der St.-Bartholomäus-Kirche Wilster von den Pastoren Schwennesen und Schröder konfirmiert wurden, hatte die Kirchengemeinde Einladungen zur Feier der Goldenen Konfirmation verschickt. 105 von ihnen trafen sich am Wochenende zum 50. Jahrestag ihrer Konfirmation. Die hohe Zahl der Konfirmanden kam durch das Kurzschuljahr 1966 zustande, als es sowohl im Frühjahr als auch im Herbst in Wilster jeweils zwei Konfirmationen gab.

Auftakt der Festveranstaltungen war eine Wiedersehensfeier schon am Sonnabendabend, als sich rund hundert Konfirmanden und Angehörige im Gasthof Frauen in Beidenfleth beim ersten Aufeinandertreffen viel zu erzählen hatten. Am Sonntagmorgen war der Festgottesdienst mit Pastorin Telse Möller-Göttsche in der St.-Bartholomäus-Kirche der eigentliche Höhepunkt. Er wurde musikalisch ausgestaltet mit dem Gesang aller Chöre der Kirchengemeinde mit einer Solistin aus dem Bach-Chor.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde das Programm mit einem gemeinsamen Mittagessen im Colosseum fortgesetzt. Zum Abschluss verteilte Pastorin Telse Möller-Göttsche die Gedenkurkunden an die Goldenen Konfirmanden.

Konfirmiert wurden im Frühjahr 1965: Elke Donner geb. Brandt, Monika Zornig geb. Büchler, Traute Vollmert geb. Eckmann, Jutta Möller geb. Holm, Annegret Lausen geb. Laackmann, Helga Kampmeier geb. Lühmann, Erna Lohmann geb. Lünstedt, Renate Ewers geb. Rathjen, Magdalene Martens geb. Thomsen, Rudolf Alpen, Erhard Bünger, Holger Christiansen, Manfred Nadolleck, Kurt Kuhlmann, Jochen Lohmann, Eggert Prüß, Carsten Schmidt-Diercks, Klaus Strüven, Heinz-Erich Hoyer; Karin Hörburger geb. Büsen, Ilse Kirchner geb. Halmschlag, Ilse Krüger geb. Heeckt, Anke Reinke geb. von Holdt, Elke Herzog, Margrit Martens geb. Mohr, Elke Groth geb. Prüß, Inge Fels geb. Ramm, Maren Hannemann geb. Thode, Elsbeth Schröder geb. Kruse, Günter Balasch, Manfred Boll, Holger Hein, Kurt Holler, Christoph Kuhlmann, Heino Pruter, Hans-Hermann Baumann, Günther Alpen und Werner Dittberner.

Im Frühjahr 1966: Hannelore Gardthausen geb. Allwörden, Annelene Egge geb. Brandt, Helga Rettiek geb. Collmann, Irma Heldt geb. Herbst, Hanna Ramm geb. Pruter, Ursel Lorenz geb. Ramm, Heidemarie Hennrich geb. Schilling, Antje Harder geb. Seidenberg, Günter Schütz, Kurt Schwardt, Hans Heldt, Alfred Oesau, Annelore Schwardt geb. Plath; Peter Brandt, Klaus-Peter Kragge, Delf Puck, Ursula Bahr-Crome geb. Bahr, Margret Schäfer geb. Eggers, Editha Holler geb. Fink, Marlene Warnemann geb. Heeckt, Birgitt Kirchner, Ursula Haupthoff geb. Krokowski, Brunhild Thomsen geb. Kuhlmann, Rosemarie Gummerlich geb. Meiforth, Silke Wille geb. Rehder, Johanna Schröder, Rita Grenz geb. Hoyer, Ingrid Behlert geb. Prüß.

Im Herbst 1966: Elke Suhr geb. Becker, Elke Schlemminger geb. Brandt, Heike Krey geb. Busch, Ulrike Dittmann geb. Gilde, Inge Witte geb. Hamann, Christel Frauen geb. Heldt, Gunda Himburg, Karin Hollm geb. Holm, Renate Lahl geb. Kapell, Ursula Harder geb. Lange, Gisela Rautenberg geb. Meltzer, Cornelia Kühl geb. Piakowski, Kurt Ahmling, Claus Bracker, Karin Stücker geb. Krützer, Eckart Himburg, Günter Möller, Edmund Nadolleck, Werner Reimers, Olaf Schölermann, Jürgen Schröder, Fritz Thomsen; Renate Sievers geb. Dibbern, Telse Eggers, Anke Kruse geb. Evers, Inge Waschke geb. Holler, Monika Gehrt geb. Meiforth, Annelene Beimgraben geb. Rehder, Roswitha Slodowski geb. Schütt, Ute Dörre geb. Tiedemann, Renate Ossenbrüggen geb. Wulff, Ute Beckmann geb. Kühn, Elsbeth Nagel geb. Schade, Hans-Jürgen Thumann, Peter Venzke, Wolfgang Wildauer, Horst Langer, Johannes Göttsche und Gerhard Köpsel.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Sep.2016 | 15:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen