zur Navigation springen

Freizeit : Freibad-Förderer hoffen auf gute Saison

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Einbau neuer Fliesen abgeschlossen. Dauerkarte in Lägerdorf so günstig wie nie.

Bis zur Saisoneröffnung des Lägerdorfer Freibads am 14. Mai vergehen zwar noch ein paar Wochen, doch die Mitglieder des Fördervereins (FFL) stecken schon inmitten der Vorbereitungen dazu.

Zufrieden zeigte sich FFL-Vorsitzender Peter Böge in seiner Rückschau mit dem Abschluss der Patenschaftsaktion zugunsten der neuen Fliesen im Freibad. Der letzte Stein wurde symbolisch während der Jubiläumsfeier gesetzt. „Ich bekomme immer noch eine Gänsehaut, wenn ich an das Verlegen der 1200 Quadratmeter denke“, sagte er. Das sei „eine Meisterleistung einer großen Gemeinschaft“ gewesen.

Insgesamt, so stellte Kassenwartin Regina Barterls heraus, seien die ehrenamtlichen Arbeiten mit einem Finanzaufwand von 46  772 Euro begleitet gewesen. 21  012 Euro steuerte die Patenschaftsaktion bei, der Rest der Materialkosten sei aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert worden.

Böge betonte, dass Lägerdorf eines der schönsten Freibäder habe. Aber: „Nichts kommt von alleine, wir haben etwas geschaffen, das seines Gleichen sucht. In unseren Aktivitäten dürfen wir aber nicht nachlassen.“ Er lobte die Schwimmmeister Felix Köpsel, Sandra Boll und Olaf Petersen. „Wir können uns glücklich schätzen, dass wir sie haben. Die Drei sind sehr engagiert.“ Bürgermeister Heiner Sülau kündigte im Rahmen der Möglichkeiten Unterstützung an.

Mit Blick auf den nicht allzu guten Sommer des Vorjahres mit rund 15  000 Freibadbesuchern sprach Peter Böge einen Wunsch aus: „Ich warte auf den Sommer, der uns 30  000 Gäste bringt.“ Zu optimistisch sei das nicht: „Unser Bad hat einen hohen Bekanntheitsgrad. Allein in den letzten vier Wochen der Saison 2016 hatten wir 7000 Besucher.“

Während der Jahresversammlung wurde darauf hingewiesen, dass die Frühschwimmerkarte 40 Euro kosten wird, und dass die Saisonkarte mit 50 Euro so günstig wie nie sein wird. Gute Kunde gab es auch für alle Tischtennis Begeisterten: Für sie wird demnächst eine wetterfeste Tischtennisplatte bereitstehen.

Gewählt wurden: Olaf Petersen (Zweiter Vorsitzender), Hanni Böge (Schriftführerin), Sandra Boll, Matthias Carstensen, Martin Cordes-Rathjen, Birte Knickrehm, Anne Meier (alle Beisitzer) und Rico Böge (Kassenprüfer). Geehrt für zehn jahre Mitgliedschaft wurden Andrea und Rico Böge sowie Susanne Hastigsputh.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen