zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Norddeutsche Rundschau

18. April 2014 | 12:56 Uhr

- Frau stirbt bei tragischem Unfall

vom

Janssenweg: Autofahrer aus Itzehoe kommt von der Straße ab und erfasst Radfahrerin/Straße eine Stunde lang gesperrt

Glückstadt | Ein tragischer Unfall hat sich gestern Nachmittag im Janssenweg ereignet. Dort ist ein Radfahrerin von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. Die Polizei spricht von einer Verkettung unglücklicher Umstände.

Anzeige
Anzeige

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte die 73-jährige Glückstädterin vorschriftsmäßig den rechten Rad- und Gehweg aus Richtung Krankenhaus kommend benutzt. Ein 71-jähriger Autofahrer kam ihr entgegen. Etwa 50 Meter hinter dem Bahnübergang erlitt der Itzehoer einen Schwächeanfall, kam mit seinem Ford nach links von der Straße ab und geriet auf den Rad- und Gehweg. Dort erfasste er die Radfahrerin und prallte mit dem Auto anschließend gegen den parallel verlaufenden Zaun des früheren Ausbesserungswerkes. Die Besatzung des schnell an der Einsatzstelle eintreffenden Rettungswagens konnte der unter dem Auto eingeklemmten Frau nicht mehr helfen. Für die Feuerwehr wurde kurz vor 15.30 Uhr Vollalarm ausgelöst.

Weil sich im Stadtpark immer mehr Schaulustige versammelten, schotteten Feuerwehrleute die Unfallstelle mit ihren Einsatzfahrzeugen ab. Mit Hilfe einer Rettungsschere wurde zunächst der Zaun abgetrennt. Feuerwehrleute erfüllten dann ihre traurige Pflicht und zogen den Leichnam unter dem Fahrzeug vor.

Der 71-jährige Unfallfahrer erlitt einen Schock und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Eine geschockte Unfallzeugin wurde ebenfalls vor Ort betreut. Der leicht beschädigten Ford wurde abgeschleppt. Der Janssenweg war über eine Stunde lang voll gesperrt.

von Jürgen Kewitz
erstellt am 23.Mai.2012 | 07:07 Uhr

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige