zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

03. Dezember 2016 | 07:56 Uhr

Förder-Bilanz fällt positiv aus

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Rathausverein engagiert sich weiter für historische Bausubstanz

Seit über fünf Jahren setzt sich der Förderverein „Historische Rathäuser“ in Wilster für die Erhaltung der Baudenkmäler Altes und Neues Rathaus ein. „In dieser Zeit haben wir fast 40  000 Euro Fördergelder in unsere Rathäuser investiert“, ist Vorsitzender Holger Stamm stolz auf die geleistete Arbeit. „Wir werden auch weiterhin dafür arbeiten, dass die beiden Baudenkmäler ein historischer Mittelpunkt unserer Stadt bleiben“, versprach er.

Seit 2014 habe der Förderverein seinen Arbeitsschwerpunkt auf das Neue Rathaus gelegt, für das man einen großen Kristalllüster im Gartensalon und zwei weitere Lüster habe restaurieren lassen. Dafür habe man fast 6000 Euro zur Verfügung gestellt. Hinzu kämen die Sanierung und der neue Anstrich des Treppenhauses. Kurz vor dem Abschluss stünde die Sanierung des Gartensalons, des rechten Nebenraumes und des Roten Salons im ersten Obergeschoss.

Bis auf Bürgermeister Walter Schulz, der wegen Krankheit nicht teilnehmen konnte, war der übrige Vorstand komplett zur Hauptversammlung im Spiegelsaal des Rathauses erschienen. Holger Stamm dankte der Schatzmeisterin Thea Bauch für die umfangreiche Arbeit, den beiden Revisoren Ragna Dieckmann und Matthias Häussler für ihre Bereitschaft, die Finanzen zu überprüfen, seiner Schriftführerin Birgit Böhnisch für das „aktive Mir-zur-Seite-Stehen“ und Dörthe Urlaub für die Botengänge im Auftrag des Fördervereins. Manfred Bauch galt ebenso der Dank des Vorsitzenden für die stets aktuelle Pflege der Homepage, die aktuell bereits fast 10  000 User kontaktiert hätten.

Neun neue Mitglieder, so Stamnms Bilanz weiter, seien im vergangenen Jahr dem Förderverein beigetreten. Dieser zähle aktuell 174 Mitglieder, davon 23 Firmen, zehn Vereine oder Gemeinden und 141 Privatpersonen. Sie unterstützten den Verein mit ihren Beiträgen in Höhe von über 4600 Euro.

Schatzmeisterin Thea Bauch verwies auf eine positive Finanzentwicklung des Vereins, wenn auch Vorsitzender Holger Stamm das Defizit von 400 Euro bei den Aktivitäten des Fördervereins auf dem letztjährigen Wilster-Jahrmarkt bedauerte. „Wir werden deshalb in diesem Jahr nicht wieder dabei sein“, kündigte er die Konsequenzen an. Dagegen habe der Verein nach Aussage der Schatzmeisterin Überschüsse beim Tag des offenen Denkmals, beim Flohmarkt und bei „Lütt Wiehnachten“ verzeichnen können. „Wir haben das letzte Geschäftsjahr ganz gut hingekriegt“, äußerte sich Thea Bauch zufrieden. Vorstandswahlen standen in diesem Jahr nicht an.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes wurde Horst Langer als Nachfolger von Matthias Häussler zum neuen Revisor gewählt. Holger Stamm teilte mit, dass sich der Förderverein am 3. Juli am „Tag der Vereine“ beteiligen und mit Leselust und VHS-Fotokreis einen gemeinsamen Stand betreiben werde. Den Flohmarkt am 24. September nannte er schon eine Pflichtveranstaltung für den Förderverein, wie er sich auch eine gute Resonanz der Vereinsbude auf „Lütt Wiehnachten“ versprach.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Jun.2016 | 15:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen