zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

07. Dezember 2016 | 21:22 Uhr

FC Reher/Puls beim Raiba-Cup erfolgreich

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der FC Reher/Puls hat seine Vorbereitung auf die am kommenden Wochenende beginnende Saison in der Fußball-Verbandsliga Süd-West mit einem Turnier fortgesetzt und dabei den Siegerpokal geholt. Bereits zum 21. Mal wurde das Raiffeisenbank Pokalturnier (Raiba-Cup) ausgespielt. Als Pokalverteidiger war der FC diesmal Ausrichter der Veranstaltung. In Puls waren insgesamt sechs Mannschaften am Start. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden bei einer Spielzeit je Begegnung von 15 Minuten. Stand es bei Abpfiff unentschieden, wurde der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt. Besonderheit: Für einen Sieger dieser Entscheidung gab es in der Wertung nur zwei Punkte, während für einen Gewinner nach regulärer Spielzeit die gewohnten drei Zähler in die Wertung kamen.

Drei Mal gab es ein Remis und eine Entscheidung vom Punkt. Der FC Reher/Puls war davon allerdings nicht betroffen. Trotz eines Fehlstarts mit der 0:1-Auftaktniederlage gegen ein AllStar-Team (unter anderem mit den Routiniers Torge Fischer vom Gastgeber und Arne Rühmann vom TSV Lüjenwestedt) holte sich der Gastgeber den Turniersieg. Alle vier weiteren Begegnungen beendete das Team von Carsten Hinrichsen und Matthias Hansen danach mit Zu Null-Siegen: 2:0 gegen Merkur Hademarschen II, 2:0 gegen TSV Lütjenwestedt, 2:0 gegen FC Osterstedt und 1:0 gegen GW Todenbüttel.

Am heutigen Dienstagabend testet der FC noch einmal in Reher gegen den A-Klässler SC Hohenaspe (Anpfiff: 19 Uhr), ehe der SH-Liga-Absteiger am Sonnabend um 16 Uhr wieder in Puls gegen den SV Todesfelde II in die neue Spielserie der Verbandsliga Süd-West startet.

Ergebnisse

 


Raiba-Cup 2016

1. FC Reher/Puls 5 7:  1   12
2. TSV Lütjenwestedt 5 7:  2   11
3. AllStar-Team 5 5:  0   11
4. FC Osterstedt 5 1:  4    6
5. GW Todenbüttel 5 2:  4    5
6. M. Hademarschen II 5 0: 11    0
zur Startseite

von
erstellt am 01.Aug.2016 | 12:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen