zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

10. Dezember 2016 | 10:02 Uhr

Einmalig oder auch nicht

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

An dieser Stelle war in den vergangenen Monaten immer wieder mal von Windrädern die Rede. Es gibt auf diesem Gebiet aber auch immer was Neues. Oder auch nicht – wie im Fall der in Stördorf geplanten Windräder, bei denen die Betreiber 90 Prozent der Gewinne an die Gemeinden und ihre Bürger ausschütten wollen. Das Konzept wurde als bundesweit einmalig und völlig neuartig beschrieben. So ganz neu ist es vielleicht doch nicht. So erinnert der Brokdorfer Karsten Hinrichsen, dass es vom Öko-Energie-Unternehmen Naturstrom ein recht ähnliches Vorhaben schon einmal für Wewelsfleth gegeben habe. Auch dabei sollten die ja recht üppigen Erträge möglichst umfassend der betroffenen Region zugute kommen. Das Vorhaben, so bedauert Hinrichsen, sei damals aber gescheitert, weil Naturstrom und Landeigentümer sich wohl nicht auf einen gemeinsamen Nenner haben verständigen können. Insofern wird das Stördorfer Projekt jetzt vielleicht doch wieder erst einmal einmalig sein.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2016 | 13:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen