zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

27. April 2017 | 18:56 Uhr

Drama im Vorstadt-Ghetto

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Sascha kehrt nach zehn Jahren in die ehemalige Wohnung ihrer Familie zurück und erinnert sich an das Drama, das ihr dort die Mutter nahm. Sie hat es geschafft, meistert ihr Leben – trotz denkbar schlechter Startbedingungen.

Anne Ebel vom Mecklenburgischen Landestheater Parchim spielt die Facetten der jungen Frau in „Scherbenpark“ mutig aus. Sie schreit und wütet, sieht aber in den entscheidenden Momenten ihrer Rolle ganz klar, wie die trostlose Umgebung ihr und der gebildeten, aber gescheiterten Mutter zusetzt. Sie kommt aus dem Vorstadt-Ghetto, dem Russenviertel am Scherbenpark, kontert dessen Mechanismen aber früh und schafft den Absprung. Sie schützt auch ihre kleinen Geschwister vor dem gewalttätigen Macho-Stiefvater Vadim und später vor den gut gemeinten, aber destruktiven Übergriffen des Jugendamtes, kann aber der Mutter nicht mehr helfen. „Ich bin schuld“, schreit sie zehn Jahre später gegen die Wand, sie hätte Vadims Mord an der Mutter verhindern müssen. Zugleich fühlt sie, dass diese dem Scheitern nichts mehr entgegenzusetzen hatte.

Das Stück folgt dem Roman von Alina Bronsky, der die Verhärtung der altklug-rotzigen Sascha langsam aufbrechen lässt. Die Inszenierung von Thomas Ott-Albrecht setzt den Schwerpunkt aber nicht beim Rettungsgeflecht für das hochbegabte Mädchen, sondern bei den Befindlichkeiten und Konflikten innerhalb der Gruppe der deutsch-russischen Parallelgesellschaft.

Viele der rund 70 Abiturienten der Kaiser-Karl-Schule, die das Ein-Frau-Stück im Theaterstudio sahen, bereiten sich damit auf ihre Deutsch-Prüfung vor. Die Unterschiede zwischen Aufführung und Buch werden sie jetzt im Unterricht beschäftigen. Anne Ebel hat ihnen einige Knoten präsentiert, die sie lösen können.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen