zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

08. Dezember 2016 | 23:14 Uhr

Ausstellung : Die Welt der kleinen Eisenbahnen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Rund 1200 Besucher kommen zur Modellbahn- und Spielwarenbörse in der Horster Elbmarschenhalle.

Einen großen Erfolg verzeichnete der Modellbahnclub Hohenlockstedt am Wochenende mit seiner zweiten Modellbahn- und Spielwarenbörse in der Horster Elbmarschenhalle. Clubchef Uwe Koslowskis und seine Mitstreiter begrüßten weit über 1200 Besucher, die auf den rund 3000 Quadratmetern Ausstellungs- und Verkaufsfläche alles über Modellbahnen und deren Zubehör anschauen und erwerben konnten.

„Schon unsere erste Börse im Februar war sehr gut besucht, so dass wir und entschlossen hatten, jetzt erneut alle Freunde des Modellbahnbaus einzuladen“, sagt Koslowski. Der Modelleisenbahnclub Hohenlockstedt besteht zwar erst seit Dezember vergangenen Jahres, hat sich aber schon jetzt durch diese beiden Veranstaltungen einen sehr guten Namen gemacht.

Neben sieben Modellbahnclubs aus der Region, die ihre Modulanlagen von den Größen H0 bis Spur 1 mitgebracht und zur Schau stellten, kamen auch rund 70 gewerbliche und private Aussteller aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Bremen, die ihre Angebote zeigten und über das Hobby Modellbahnbau informierten. „Unsere Börse ist nicht nur Anlaufpunkt der vielen Modellbahnfans, sondern dient auch der Kommunikation zwischen den Clubs und den verschiedenen Händlern. Das kommt allen zugute“, sagt Uwe Koslowski. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung war die riesige Modulbahn der N-Bahn-Freunde Itzehoe, an deren rund 35 Meter langen Modulbausteinen verschiedene Szenarien liebevoll aufgebaut worden waren. „Das ist Eisenbahn- und Spielromantik pur“, freute sich der Clubchef, der als Beamter bereits im Ruhestand ist.

Zum Mitmachen besonders für die zahlreichen Kinder lud eine von der Itzehoer Firma Spielwaren Rathjen aufgebaute 50 Quadratmeter große Carrera-Rennbahn ein. Der ausrichtende Modellbahnclub Hohenlockstedt war noch nicht mit einer Ausstellungsbahn vertreten. „Wir befinden uns noch im Aufbau und werkeln regelmäßig an unseren Modulen“, so Koslowski.

Er und seine 13 Clubmitglieder treffen sich wöchentlich an jedem Dienstag zum Basteln und Plaudern. Weitere Interessenten sind herzlich willkommen und können sich vorab bei Uwe Koslowski unter Telefon (0 48 26) 12 13 oder auf der Internetseite www.modellbahnclub-hohenlockstedt.de informieren.

Weitere Ausstellungen und Börsen des Modellbahnclubs Hohenlockstedt sind bereits in Planung. So wird noch in diesem Jahr am dritten Advent, 18. Dezember, eine Weihnachts-Modellbahnbörse in der Elbmarschen-Halle stattfinden. Für Anfang kommenden Jahres ist eine Ausstellung in Hohenlockstedt geplant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen