zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

04. Dezember 2016 | 02:54 Uhr

Der neue Alt-Wilster-Kalender ist da

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Pünktlich zur Herbstzeit ist der Alt-Wilster-Kalender 2017 erschienen. Mit 13 großformatigen, überwiegend unveröffentlichten Bildern widmet sich der diesjährige Kalender der Zeit zwischen 1865 und 1955. Alle Aufnahmen überzeugen auch 2017 wieder mit unverwechselbarer Aus-drucksstärke und geben interessante Einblicke in das frühere Straßenbild und Leben Wilsters.

„Der Alt-Wilster-Kalender macht ein Stück Heimatgeschichte lebendig und bietet somit hervorragend Gelegenheit, über alte Zeiten ins Gespräch zu kommen“, berichtet Herausgeber Robert Friedrichs. Der Historiker betreut den Fotonachlass seines Großvaters Werner Behning seit über 20 Jahren und hat sich zum Ziel gesetzt, die historischen Motive Stück für Stück der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Das Fotoarchiv umfasst neben den Aufnahmen Werner Behnings (1909-1995) auch die seines Vaters Ludwig (1878-1951) sowie deren Berufsvorgänger Carl Kuskop (1868-1953) und Hans-Peter Mohr (1827-1910). Rund 500 Glasnegative und weiteres nicht quantifizierbares Filmmaterial aus insgesamt zwölf Jahrzehnten dokumentieren damit Wilstersche Geschichte praktisch von den Anfängen der Fotografie bis in die Gegenwart. Alle Motive wurden auch für den Alt-Wilster-Kalender 2017 die-sem Archiv entnommen und sind umfangreich kommentiert.

Neben einer ganz alten Aufnahme von der Schmiedestraße (1865, Hans-Peter Mohr) zeigt der Alt-Wilster-Kalender 2017 sowohl Motive von Carl Kuskop, die um 1900 entstan-den sind (Markt, Kohlmarkt, Deichstraße/Wende, Burger Straße und Zingelstra-ße), als auch Bilder von Ludwig Behning aus den 1920/30er Jahren (Op de Göten, die alte Mittelschule, Schmiedestraße und Rathausstraße). Mit Aufnahmen vom Holsteinischen Haus (1948) und von der Deichstraße (1955) wurden auch zwei Bilder von Werner Behning berücksichtigt.

Der Alt-Wilster-Kalender, der bereits zum 19. Mal erscheint, ist auch 2017 wieder in dem bekannten Querformat 34 x 42 cm gehalten und kostet 21.90 Euro. Ansichten findet man auch auf der Internetseite: www.alt-wilster.de.

Er ist ab sofort erhältlich in Wilster in der Buchhandlung Antje Bunge, Op de Göten, sowie im Tabak- und Zeitschriftenshop Spang, WEZ, als auch in Itzehoe in der Buchhandlung Heymann, Holstein-Center.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2016 | 16:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen