zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

21. Februar 2017 | 06:15 Uhr

Verdiente Bürger geehrt : „Das Ehrenamt macht Spaß“

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Zum Neujahrsempfang in Wilster gehört auch die Auszeichnung für besonderes Engagement.

Für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement wurden Silke Wille aus Beidenfleth, Volker Brandt aus Brokdorf, Dieter Treptow, Claus Vöge und Dörte Urlaub aus Wilster im Rahmen des Neujahrsempfangs von Amtsvorsteher Helmut Sievers und Bürgermeister Walter Schulz ausgezeichnet. In einem waren sich die Geehrten auf jeden Fall einig: „Das Ehrenamt macht Spaß.“

Helmut Sievers würdigte die große Hilfsbereitschaft von Silke Wille, sei es im kirchlichen oder kommunalen Bereich. Von 1992 bis 2008 gestaltete sie ehrenamtlich die evangelische Gemeindearbeit, unterstützt noch heute die Seniorennachmittage. Seit 1998 betreut Silke Wille die Gemeindebücherei und seit 1999 ist sie eine der drei Vorsitzenden im Landfrauenverein Wilstermarsch. Hauptaufgabe dort: die Organisation der jährlichen Ausflüge und Reisen. „Bleib weiterhin so aktive“, gab Helmut Sievers ihr dankend mit auf den Weg. Und das wird sie auch: „Wenn ich gesund bleibe, mache ich das noch ein bisschen weiter.“

Volker Brandt wurde als „kreativer, ideenreicher Initiator“ gewürdigt, der sich dem Denksport verschrieben hat. Seit seiner Jugend lebt er mit voller Begeisterung für den Schachsport. 2010 gründete er die Schachsparte des SV Brokdorf. Sievers lobte Brandts Energie beim Aufbau der Schachabteilung und deren verschiedener Mannschaften im Jugend- und Erwachsenenbereich. Volker Brandt verkündete: „Uns fehlen immer noch Frauen, die Schach spielen.“ Und schließlich hob Helmut Sievers noch hervor, dass Volker Brandt seit dem vergangenen Jahr auch aktives Vorstandsmitglied im Förderverein Historische Rathäuser in Wilster ist.

Außergewöhnlich ehrenamtlich aktiv ist auch Dieter Treptow. Seit 1977 ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Wilster, seit 1988 Gerätewart. Bürgermeister Walter Schulz hob den Einsatz Treptows hervor, der die Pflege, Unterhaltung und Reparatur der Fahrzeuge und Geräte weit über den Normaleinsatz hinaus und auch außerhalb der Dienstabende in seiner Freizeit übernommen habe. Besonderer Effekt: Der Stadt wurden beträchtliche Kosten erspart.

22 Jahre lang als Vorsitzender die Geschicke des MTV Wilster geleitet hat Claus Vöge. Bürgermeister Schulz zeichnete die Entwicklung des mit heute zirka 1300 Mitgliedern größten Sportvereins Wilsters unter der engagierten Leitung Vöges nach. Er habe nicht nur den Verein, sondern auch die Stadt weit über die Grenzen hinaus positiv vertreten. „Ich kann jedem nur empfehlen, ein Ehrenamt zu übernehmen“, sagte Claus Vöge.

Dem konnte Dörte Urlaub nur beipflichten. Ihr überragendes Engagement in verschiedenen Bereichen wurde mit anhaltendem Applaus bedacht. Sie habe ein ganz besonderes Beispiel ehrenamtlicher Tätigkeit und Leistung vollbracht, und zeige damit auf, „wie breit gefächert sie tätig war“, erklärte Bürgermeister Schulz. Seit über 60 Jahren ist sie Mitglied im Tennisverein Rot-Weiß Wilster, hat diverse Vorstandsämter inne gehabt. Sportlich betätigt sie sich auch im MTV, ist seit über 29 Jahren Sportabzeichenprüferin. Dem Sozialverband gehört sie seit 1990 an, ist Schriftführerin. Und seit zehn Jahren verteilt sie die Gemeindebriefe der Kirchengemeinde, zudem Vereinswerbung. Darüber hinaus begleitete sie über Jahre auch in der Kommunalpolitik die Geschicke der Stadt.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Jan.2014 | 17:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen