zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

10. Dezember 2016 | 11:51 Uhr

Veranstaltungen : Bauernmarkt mit mobiler Werkstatt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Vorbereitungen sind fast abgeschlossen: Am 4. September dreht sich in Wilster alles um das Thema Landwirtschaft.

Die Planung steht, das Programm ist ausgetüftelt, die Plakate sind gedruckt: Am Sonntag, 4. September, findet auf dem Colosseumsplatz wieder der traditionelle Bauernmarkt statt. Veranstalter Peter Wischmann vertraut dabei ganz auf das bewährte Angebot, das auch in den 25 Jahren zuvor zahlreiche Besucher nach Wilster gelockt hat.

„Auch im vergangenen Jahr ist der Bauernmarkt von der Bevölkerung sehr gut angenommen worden“, weiß Wischmann, dass am Konzept nicht viel geändert werden muss. „Die Leute kommen zum Klönen, Schnacken, Essen und Trinken nach Wilster.“ Parallel dazu lädt die Stadt auch wieder zum Einkaufsbummel ein, da an diesem Sonntag viele Geschäfte geöffnet haben.

Das Angebot umfasst wieder die gesamte Bandbreite aktueller und historischer Landwirtschaft. Mit von der Partie sind auch diesmal die Alttraktorenfreunde Westküste, der landwirtschaftliche Verein Wilstermarsch und die Ringreiter. Neben zahlreichen Verkaufsständen mit landwirtschaftlichen Produkten stehen schon traditionell die historischen Landmaschinen im Mittelkunkt. Die Alttraktorenfreunde werden wieder mit einem großen Fuhrpark, mit Dreschmaschine und Buschhacker vertreten sein. Natürlich haben sie sich auch für dieses Jahr wieder etwas besonderes einfallen lassen. Auf einem ebenfalls schon 50 Jahre alten Tieflader hat Hauke Mehlert eine mehr als 100 Jahre alte Werkstatt aufgebaut, die einst bei der Bewirtschaftung des Nord-Ostsee-Kanals zum Einsatz gekommen war. Wie in guten alten Zeiten wird die betagte Drehbank über ein ausgeklügeltes Riemensystem angetrieben. Bei einem Oldtimertreffen in Brickeln sei die mobile Werkstatt bereits der Blickfang gewesen, hoffen die Alttraktorenfreunde auch auf eine entsprechende Resonanz in Wilster. Der Antrieb kann über Elektromotoren erfolgen, in Wilster aber wird dafür ein Schlepper zum Einsatz kommen. „In Süderhastedt hatte die Leute bis in die 50er Jahre hinein noch keinen Strom“, erinnert Olaf Reese an früher gängige Einsatzvarianten. Das Problem mit unterschiedlichen Drehzahlen wollen die Alttraktorenfreunde bis dahin noch lösen. Hauke Mehlert würde sich allerdings noch über diverse Flachriemenscheiben und auch über Flachriemen freuen, die vielleicht noch in irgendwelchen Sammlungen zu finden sind.

Dass die komplette Antriebseinheit für eine alte NOK-Klempnerei überhaupt erhalten geblieben ist, verdankt man übrigens einem Zufall. Hauke Mehlert: „Auf einer Weihnachtsfeier haben wir zufällig davon gehört, dass die Einrichtung noch da ist und jetzt weg sollte.“ Die Alttraktorenfreunde sicherten das Handwerks-Denkmal für die Nachwelt und machten es jetzt sogar mobil.

„Wie im letzten Jahr wird es auf dem Bauernmarkt auch wieder Schweine und Kälber geben, halt alles, was wir so auftreiben können“, verspricht Jan Beimgraben ein entsprechendes landwirtschaftliches Ambiente. Dazu gibt es natürlich auch wieder die beliebte Tombola. Mit einem Eintrittspreis für den Bauernmarkt von zwei Euro nimmt man an einer Verlosung teil, bei der es 250 Gewinne gibt. An dem Sonntag findet natürlich auch wieder das Ringreiten statt, bei dem der Verbandskönig ermittelt wird. „In den Pausen sind auch wieder die Minis dabei“, sagt Christina Rösch. Dazu gibt es auch bei den Ringreiten eine kleine Verlosungsaktion.

Für ein buntes und musikalisches Rahmenprogramm sorgen in diesem Jahr der Spielmannszug der Wolfgang-Ratke-Schule und die Trachtengruppe der Wilstermarsch-Landfrauen sowie für die Kinder ein Ponyreiten. Offizielle Eröffnung des Bauernmarkts ist am 4. September um 11 Uhr. Einlass wird aber schon ab 10 Uhr gewährt.

>Weitere Infos und Standanmeldungen unter 04821/402716 oder info@globus-events.de. Bei Fragen rund um die landwirtschaftliche Technik hilft Hauke Mehlert unter 04825/2557 weiter.

 

zur Startseite

von
erstellt am 23.Jul.2016 | 08:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen