zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

08. Dezember 2016 | 21:11 Uhr

Feste : Auch das ist Jahrmarkt: Volksfest mit viel Musik

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der Rummel in Wilster bietet ab Freitag auch musikalisch für jeden Geschmack etwas.

Wenn am Freitag um 16 Uhr vor dem Neuen Rathaus der traditionelle Wilster Jahrmarkt eingeläutet wird, ist das viel mehr als ein einfacher Rummel. Abgesehen davon, dass das Treiben auf dem Colosseumsplatz nach wie vor als größter Jahrmarkt an der Westküste gilt, gibt es auch ein buntes Rahmenprogramm. Der Jahrmarkt wird damit zum großen Volksfest mit viel Musik.

Musikliebhaber kommen an den ersten drei Jahrmarktstagen im Biergarten, im Colosseum und im Trichtergarten, wo erstmals eine Bühne aufgebaut wird, auf ihre Kosten. Zum Auftakt wird wie in jedem Jahr beim Spielsmannzug der Wolfgang Rathke-Schule der Taktstock geschwungen. Unter dessen Klängen geht es vom Rathaus auf das Jahrmarktsgelände.

Weiter geht es dann mit Programm „auf der Platte“ am Trichter von 17 bis 18 Uhr mit den Stepp Kids und den Dance Kids MTV Wilster. Nach einer Pause legt dort dann um 19.30 Uhr die Band „KellerKaos“ los. Die dreiköpfige Mädchenband rockt seit zehn Jahren über die Bühnen des Landes, hauptsächlich in Norddeutschland, aber auch München und Berlin blieben nicht verschont. Highlights waren u.a. ein Autritt in Kapstadt/Südafrika im März 2010, diverse Festivals, wie der RSH Kindertag 2009, das Uelzen Open Air und Jübek Open Air 2010.

Ein großer Erfolg für KellerChaos war die Teilnahme am Förderprogramm des John Lennon Talent Award 08/09. Bei den anschließenden Liveshows rockten sich die drei bis ins Finale. 2011 veröffentlichten KellerChaos ihr zweites Album. 2014 erfolgte die Umbenennung in KellerKaos.

Sonnabend geht es am Trichter um 15 Uhr mit den Nordlichtern weiter. Ab 16.30 Uhr treten dort die Zumba Kids und die Streetdance-Gruppe des SV Vaalia Vaale auf. Um 18.30 Uhr hat dann die Thorge Schöne-Band ein Heimspiel, bevor ab 20.30 Uhr „max is alright“ folgen. Die Rockband aus dem Westerwald stand bereits beim Rathaus-Fest auf der Bühne und hat in Wilster schon viele Fans.

Mit dem mitreißenden Wilsteraner Chor „Sing for fun“ geht es am Sonntag um 15 Uhr weiter. Um 16.30 Uhr stehen dann die „Liekedeelers“ auf der Bühne. Das Repertoire der beiden Multiinstrumentalisten Thorsten Franck (Gesang, Mandoline, Banjo, Ukulele, Bass) und Melany Preiß (Gesang, Gitarre, Ukulele, Flöte, Trompete) umfasst die plattdeutschen Klassiker und Gassenhauer ebenso wie modernere Stücke von Godewind oder Torfrock. Auch eigene Stücke über Norddeutschland und seine Eigenheiten fanden den Weg ins Programm. Dabei machen die beiden Vollblutmusiker vor keiner musikalischen Stilrichtung halt. Ob Anleihen beim Irish Folk, bei Country oder Gospel, alles wird verwertet. Frei nach dem Motto „Dütt und datt, för jeden watt!“ Das Duo wird diesmal noch durch Dudelsackspieler Marc Bäkler verstärkt. Den musikalischen Abschluss am Sonntag bildet dann Lokalmatador und Liedermacher Florian Lindemann.

Im Colosseum sorgt auch diesmal wieder die Jahrmarkts-Disco für Stimmung unter den Besuchern. Nach guten Erfahrungen im vergangenen Jahr gibt es wieder eine Mischung aus Live-Performance im „Biergarten“ und DJ-Musik im „Colosseum“.

Am Freitag, 15. Juli, bittet DJ Los Nelsos (Niels-Eric Thoms aus Itzehoe zum Start die Gäste im Biergarten bei der „Freiluft-Disco“ zum Tanz, bevor DJ-Ikone Hauke Hastig aus Wilster im „Colosseum“ „Party-Alarm“ macht.

Am nächsten Abend, am Sonnabend, 16. Juli, wird die Stimmung mit der „Schlagerparty“ im Biergarten mit DJ Stefan Nagel aus Wilster fortgesetzt, DJ Chris B. (Chris Begert) aus Dithmarschen führt dann bei der „Chart Attack“ im „Colosseum“ musikaliscch durch die Nacht.

Nach einem Tag Disco-Pause am Sonntag tritt dann am Montag, 18. Juli, live Axel Fischer auf, der in auch seinen Hit „Traum von Amsterdam“ als Highlight im Biergarten zum Besten gibt. Eingeleitet und abgerundet wird das Draußen-Programm an diesem Tag von DJ Stefan Wahnsinn (Stefan Wolter) aus Itzehoe. DJ Gunnar G. (Gunnar Groksch) aus Wacken geleitet die Gäste dann nach dem Abschlussfeuerwerk mit der „Firework-Party“ im „Colosseum“ in die Nacht und verabschiedet sie mit Disco-Hits und Stimmungsmusik nach Hause.

Hier noch einmal das Programm im Überblick mit allen Anfangszeiten: Freitag, 15. Juli, 21 Uhr, Biergarten: „Freiluft-Disco“ mit DJ Los Nelsos (Niels-Eric Thoms/Itzehoe); 0 Uhr, „Colosseum“: „Party-Alarm“ mit DJ Hauke Hastig (Wilster). Sonnabend, 16. Juli, 22 Uhr, Biergarten „Schlagerparty“ mit DJ Stefan Nagel (Wilster); 0 Uhr, „Colosseum“: „Chart Attack“ mit DJ Chris B. (Chris Begert) (Dithmarschen). Sonntag: Disco-Pause; Montag, 18. Juli, 19 Uhr, Biergarten : Axel Fischer live (Hit: „Traum von Amsterdam“); danach: DJ Stefan Wahnsinn (Stefan Wolter/Itzehoe); 22 Uhr, „Colosseum“: „Firework-Party“ mit DJ Gunnar G. (Gunnar Groksch/Wacken).

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2016 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen