zur Navigation springen

Gemeindetag : Antrittsbesuch bei der Bürgermeisterin

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Glückstadt ist seit Jahresbeginn Mitglied im Gemeindetag. Der Vorstand spricht mit Verwaltungschefin Manja Biel über dringliche Themen

Seit Anfang Januar ist die Stadt Glückstadt Mitglied im Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag (SHGT). Aus diesem Grund statteten Jörg Bülow, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Landesverbands, sowie der Kreisvorsitzende Clemens Preine und Kreisgeschäftsführer Jörg Bucher Glückstadt jetzt einen Antrittsbesuch ab. Bürgermeisterin Manja Biel wurde von ihnen herzlich in dem kommunalen Spitzenverband begrüßt.

Der Grund, warum Glückstadt dem Gemeindetag beigetreten ist: Man fühlte sich zwar im Städteverband gut vertreten, aber nicht auf Kreisebene.

Bülow erklärte, dass der Schleswig-Holsteinische Gemeindetag Interessenvertreter und Repräsentant aller schleswig-holsteinischen Gemeinden und Ämter, einiger Städte sowie vieler Zweckverbände sei. Schleswig Holstein hat insgesamt 1110 Gemeinden und Städte. Davon gehören 1046 Gemeinden und nun drei Städte dem Gemeindetag an – ebenso wie 85 Ämter und 37 Zweckverbände. Der SHGT sei damit der größte kommunale Landesverband, sagte Bülow.

Der Gemeindetag vertritt insbesondere die ländlichen Räume mit ihren zentralen Orten und die Stadtrandkommunen. Die größte Gemeinde Henstedt-Ulzburg hat mehr als 27  000 Einwohner, die kleinste – Wiedenborstel im Kreis Steinburg – gerade einmal zehn Einwohner. In jedem Landkreis gibt es einen Kreisverband, der die Belange der Gemeinden und Ämter auf Kreisebene vertritt. Höchster Repräsentant des Gemeindetags ist der Landesvorsitzende. Seit 2016 ist dies Bürgermeister Thomas Schreitmüller aus Barsbüttel. Erster stellvertretender Landesvorsitzender ist Amtsdirektor Rainer Jürgensen aus dem Amt Geest und Marsch Südholstein im Kreis Pinneberg.

Die Geschäftsstelle in Kiel steht unter Leitung von Jörg Bülow. In der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Landesverbände arbeitet der SHGT mit den anderen kommunalen Landesverbänden (Städteverband und Landkreistag) zusammen. Der SHGT ist zudem Mitglied im Deutschen Städte- und Gemeindebund, dem Zusammenschluss von mehr als 11  000 kreisangehörigen Städten und Gemeinden auf Bundesebene, der wiederum kommunale Interessen in Berlin und Brüssel vertritt.

Glückstadt ist auch weiterhin Mitglied im Städteverband, dem kommunalen Spitzenverband für die Städte. Neben Krempe ist Glückstadt die zweite Stadt im Kreis Steinburg, die Mitglied im Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag wurde. Im Rahmen des Vorstellungsgesprächs wurden Themen wie städtebauliche Planungen, der Bedarf und die Finanzierung von Kita-Plätzen, die Situation der Schulen, die Integration von Flüchtlingen und die allgemeine finanzielle Situation der Kommunen angesprochen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 10.Mär.2017 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen