zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

11. Dezember 2016 | 03:21 Uhr

Amtsmitarbeiter lassen sich anzapfen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

„Wir sind überaus zufrieden!“ Karin Lindemann, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Wilster, dankte allen 95 Blutspendern, die bei der jüngsten Blutspendeaktion in der Gemeinschaftsschule freiwillig einen Teil ihres Lebenssaftes gespendet hatten.

Zu dem Erfolg hatten auch neun Mitarbeiter der Amtsverwaltung beigetragen, die mit Amtsvorsteher Helmut Sievers ebenfalls Blut spendeten. Unter ihnen waren sogar sieben Kolleginnen und Kollegen, die sich zum ersten Mal einem Aderlass hatten unterziehen lassen. „Zwei weitere Kollegen waren kurzfristig durch Krankheit ausgefallen“, bedauerte Thorsten Franck, der die erstmalige Teilnahme an der Blutspendeaktion auf den Weg gebracht hatte. Auch Kreispräsident Peter Labendowicz hatte die DRK-Vorsitzende zur Blutspende in der Gemeinschaftsschule begrüßen können.

Alle Spender wurden vom Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes mit einer sogenannten „Power-Bank“ beschenkt. Dabei handelt es sich um eine mobile Ladestation für Handys und Notebooks, die unterwegs immer für ausreichende Energie sorgt. Darüber hinaus wurden 19 der insgesamt 95 Blutspender mit einem Eisgutschein belohnt. Zudem spendeten Ingmar Engel aus Wilster und Peter Arff aus Nindorf zum 25. Mal Blut. Claudia Witt aus Nortorf konnte sich über einen Restaurantgutschein im Wert von 30 Euro freuen, der unter allen Blutspendern verlost wurde. Vorstandsdamen und Helferinnen sorgten wieder für Bewirtung der Blutspender. Schon jetzt lädt das DRK Wilster zur nächsten Blutspende am 29. November ein.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Jul.2016 | 11:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen