zur Navigation springen

Lokales

03. Dezember 2016 | 16:46 Uhr

Lübeck-Travemünde : „Mein Schiff 5“: Lena Meyer-Landrut tauft neues Kreuzfahrtschiff für 2000 Passagiere

vom

Der Nachfolger ist bereits in Bau. Bis 2019 will Tui Cruises jährlich ein neues Kreuzfahrtschiff präsentieren. Die „Mein Schiff 5“ ist nach der Taufe zur ihrer Jungfernfahrt aufgebrochen.

Lübeck-Travemünde | Sängerin Lena Meyer-Landrut hat am Freitagabend das neue Kreuzfahrtschiff von Tui Cruises offiziell auf den Namen „Mein Schiff 5“ getauft. Vor mehr als 2000 Passagieren an Bord und mehreren tausend Schaulustigen an Land löste sie die Laservorrichtung aus, die die traditionelle Champagnerflasche am Schiffsrumpf zerschellen ließ.

Weil das 295 Meter lange und knapp 36 Meter breite Schiff zu groß für das enge Trave-Fahrwasser ist, lag es während der Taufe auf Höhe der Nordermole in der Travemündung.

Bereits am Nachmittag legte die das Kreuzfahrtschiff in Kiel ab und machte sich auf den Weg nach Travemünde. Gegen 21 Uhr war sie in die Lübecker Bucht eingelaufen, langsam die Travemündung hochgefahren, hatte in der Siechenbucht gedreht und sich dann auf ihre Taufposition vor dem Travemünder Hauptstrand begeben, wo Tausende Zuschauer bereits auf das Schiff warteten.

Unter den rund 300 geladenen Gästen waren auch Prominente wie die Moderatorinnen Bettina Cramer und Fernanda Brandao, Natascha Ochsenknecht, die Spitzenköche Tim Raue und Johann Lafer oder die Schauspielerin Nina Bott. Ebenfalls mit an Bord waren Wolfgang Kubicki, Vorsitzender der FDP-Fraktion in Schleswig-Holstein, Jürgen Gosch, Geschäftsführer von Gosch, Sebastian Ebel, Vorsitzender der Geschäftsführung von TUI Deutschland und Mitglied des Vorstands der TUI Group, Richard Fain, CEO von Royal Caribbean. 
Das Ankermanöver und die Taufe wurden für die Zuschauer an Land auf Großbildleinwände übertragen. Umrahmt wurde die Taufe an Bord von einer Show mit Artisten, einer Lasershow und drei Songs der Taufpatin. Zum Abschluss gab es ein großes Feuerwerk an Land.

Für TUI Cruises CEO Wybcke Meier war die Indienststellung der „Mein Schiff 5“ ein weiterer Meilenstein: „Wir stellen auch in den kommenden drei Jahren jährlich einen Neubau in Dienst. Das mag sich nach Routine anhören, aber für uns ist jedes neue Schiff etwas Besonderes und jede Taufe ein ganz einzigartiges Erlebnis.“ Sie ergänzt: „Gut drei Jahre hat es gedauert, bis aus den ersten Plänen und rund zehn Millionen Einzelteilen ein fertiges Schiff wurde. Tausende Menschen haben ihren Beitrag dazu geleistet.“

Das in Turku in Finnland gebaute Schiff hat Platz für rund 2500 Passagiere und 1000 Besatzungsmitglieder. Die nächsten Schiff von Tui Cruises - die „Mein Schiff 6“ ist bereits im Bau, Nummer 7 und 8 sind nach Reedereiangaben geplant - sollen Platz für jeweils 2700 Reisende haben.  Die Taufe des Kreuzfahrschiffes „Mein Schiff 5“ am Freitagabend in Travemünde beeindruckte Gäste an Bord und Zuschauer an Land gleichermaßen: Mit einem Handlaser löste die Taufpatin Lena Meyer-Landrut den Taufmechanismus aus und ließ die obligatorische Champagnerflasche am Bug des Kreuzfahrtschiffes zerschellen. „Hiermit taufe ich dich auf den Namen Mein Schiff 5“, tönte es via Lautsprecher über den Hauptstrand von Travemünde.

Die „Mein Schiff 5“ geht bis zum 24. Juli auf Jungfernfahrt. Diese führt das jüngste Flottenmitglied ins Baltikum: Von Kiel aus geht es durch die Ostsee in die Häfen Tallinn (Estland), St. Petersburg (Russland), Helsinki (Finnland) und Stockholm (Schweden) bevor es zurück nach Kiel geht. In der Sommersaison 2016 ist die „Mein Schiff 5“ auf verschiedenen Routen in der Ostsee mit Baltikum, in Nordeuropa rund um Norwegen sowie in Westeuropa unterwegs. Im Winter kreuzt das Kreuzfahrtschiff durch die Karibik.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Jul.2016 | 12:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen