zur Navigation springen

Landeszeitung

09. Dezember 2016 | 06:56 Uhr

Kunst oder Klamauk? : Wer führt die Rendsburger an der Nase herum?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Nachgemachte Riechorgane an den Hauswänden - wer verbirgt sich dahinter? Wir sind neugierig!

Rensburg | Ist das Kunst? Oder Klamauk? Werden die Rendsburger an der Nase herumgeführt? Letztere Frage ist wörtlich zu nehmen, denn gleich an mehreren Stellen im Stadtgebiet haben Unbekannte nachgemachte Riechorgane an Hauswände geklebt.

<p>Diese Nasen kleben an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet. </p>

Diese Nasen kleben an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet.

Foto: Frank Höfer
 

Die Redaktion der Landeszeitung machte drei der aus Ton modellierten Nachbildungen ausfindig: Im Stegengraben, an einem Seiteneingang der Schiffbrückengalerie und an der Hollesenstraße/Ecke Am Grünen Kranz.

Alle Zinken sind vermutlich Abdrücke von – ja, von wem? Sachdienliche Hinweise nimmt die Redaktion der Landeszeitung entgegen. Wer in Rendsburg weitere Nasen entdeckt, mailt bitte ein Foto mit dem Standort an: redaktion.rendsburg@shz.de

zur Startseite

von
erstellt am 23.Jul.2016 | 18:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen