zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Landeszeitung

23. Oktober 2014 | 21:53 Uhr

Stadt freut sich auf 2000 Jugendliche

vom

Vorbereitungen für das Heaven-Festival der evangelischen Jugend / Musik, Theater und Workshops in der Rendsburger Innenstadt

Rendsburg | "Rendsburg: Hier passiert die Welt und hier passiert Gott." Mit diesen Worten begrüßte Propst Matthias Krüger am Sonnabend 150 Helfer, die aus ganz Schleswig-Holstein in das Europaforum gekommen waren, um sich auf das dritte Heaven-Festival vorzubereiten. Das Festival der evangelischen Jugend der Nordelbischen Kirche findet vom 8. bis 10. Juni in Rendsburg statt. Der Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde beteiligt sich finanziell und inhaltlich an der diesjährigen Veranstaltung. Organisiert wird das Ereignis vom Nordelbischen Jugendpfarramt, erwartet werden mehr als 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. "Ich freue mich über die große Beteiligung und bin sicher, dass die Rendsburger Innenstadt ein toller Ort für ein solches Festival ist", sagte Krüger.

Anzeige
Anzeige

Seit 2008 treffen sich junge Menschen in unterschiedlichen Städten Schleswig-Holsteins, um ein großes gemeinsames Fest zu feiern. Die bisherigen Festivals in Husum (2008) und Travemünde (2010) haben jeweils etwa 2000 Menschen besucht. Vorbereitet werden die Jugendtreffen überwiegend von vielen ehrenamtlichen Jugendlichen, den so genannten Teamern. So wird das Programm für Jugendliche von Jugendlichen vorbereitet. Teilnehmen können Jugendliche ab 15 Jahren.

Das Festival in Rendsburg steht unter dem Motto "… fair-eint". In der Rendsburger Innenstadt vom Schiffbrückenplatz bis zum Obereiderhafen werden unter diesem Motto verschiedene Veranstaltungen stattfinden. Bands und Theatergruppen werden auftreten, und ein Poetry Slam ist geplant. In unterschiedlichen Workshops und beim Klimalauf können die Teilnehmer selbst aktiv werden. Ein weiterer Mittelpunkt des Festivals ist das Klimadorf, in dem die Teilnehmer die Auswirkungen des Klimawandels erfahren können. Außerdem können sie herausfinden, welchen Einfluss sie auf die Erderwärmung haben.

Gemeinsam werden auch Andachten, eine Taizé-Nacht und ein Gottesdienst gefeiert. "Ein buntes Programm, das Spaß machen, aber junge Menschen auch ermutigen soll, sich Gedanken zu machen und ein Zeichen für Engagement und Verantwortung zu setzen: Das bietet das Heaven-Festival in Rendsburg", sagte Propst Krüger.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Mai.2012 | 07:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Überrascht über den guten Saisonstart: Bargstedts Coach Frank Wolter, der mit seinem Team derzeit Rang vier belegt. Fußball-Kreisliga : Der Hecht im Karpfenteich

In der Fußball-Kreisliga will der TuS Bargstedt am 13. Spieltag mit einem Sieg bei der SG Felde/Stampe seinen Platz im oberen Tabellenviertel festigen. Coach Frank Wolter erwartet allerdings einen Gegner, „der ihn der