zur Navigation springen

Landeszeitung

10. Dezember 2016 | 00:22 Uhr

RTL-Dreh für „Mario Barth deckt auf“ : Nach Llambi-Foto: Rendsburger Kanaltunnel-Shirt wird zum Verkaufsschlager

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Das T-Shirt „Mach’ mal Pause! – Kanaltunnel Rendsburg“ ist zwar bereits seit einem halben Jahr auf dem Markt, aber erst seit gestern findet es reißenden Absatz - Dank Dreharbeiten für die Sendung „Mario Barth deckt auf“.

Rendsburg | Seit Monaten ist das Shirt auf dem Markt, doch erst jetzt erlangt es bundesweite Berühmtheit: Das schwarze Oberteil mit der satirischen Aufschrift „Mach’ mal Pause! – Kanaltunnel Rendsburg“ findet seit dem Bericht der Landeszeitung vom Mittwoch über die Dreharbeiten mit TV-Star Joachim Llambi reißenden Absatz.

Der lange Stillstand bei der Tunnelsanierung und die stark gestiegenen Kosten werden in der nächsten Comedy-Show „Mario Barth deckt auf“ (RTL) durch den Kakao gezogen. „Wir verkaufen die T-Shirts schon seit einem halben Jahr, sogar an Urlauber“, sagte Mitarbeiterin Martina Sebastian vom Lottoladen im „Sky“-Markt Westerrönfeld, wo die Shirts erhältlich sind. Die Idee zum Motiv hatte Dirk Jürgensen aus dem Ort, er verdient mit dem Vertrieb von Shirts („Groove & Wear“) an Firmen sein Geld. „Natürlich ärgert mich die Baustelle ungemein, weil sie seit langer Zeit unseren Alltag bestimmt, allerdings nehme ich solche Dinge auch mit einer Prise Humor.“

Martina Sebastian vom Lottoladen im „Sky“-Markt Westerrönfeld mit dem neuen Verkaufsschlager.
Martina Sebastian vom Lottoladen im „Sky“-Markt Westerrönfeld mit dem neuen Verkaufsschlager.
 

Am Wochenende können sich Autofahrer immerhin über ein Etappenziel bei der Kanaltunnelsanierung freuen: Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung hat ihren Zeitplan für die Freigabe der Oströhre präzisiert. Am Sonnabend voraussichtlich gegen 2 Uhr morgens werde der sanierte Abschnitt des Kanaltunnels freigegeben, teilte die WSV in Kiel Mittwochmittag mit. Zuvor wird der Kanaltunnel am Freitag ab 21 Uhr voll gesperrt, um die vorbereitenden Arbeiten für den Verkehrswechsel von der West- auf die Oströhre ausführen zu können. Am späten Nachmittag sorgte allerdings ein Fax aus dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt in Rendsburg für Irritationen, in dem eine Vollsperrung bis 5 Uhr am Sonnabend angekündigt wurde. Auf Nachfrage hieß es aus Kiel, dass man eine zeitliche Sicherheitsreserve einkalkuliert habe, diese aber nicht ausschöpfen wolle. Die WSV geht davon aus, dass die neue Verkehrsführung an den Tunnelrampen bis 2 Uhr eingerichtet werden kann. Unmittelbar im Anschluss daran werde die Freigabe der Oströhre erfolgen.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2016 | 08:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen