zur Navigation springen

Landeszeitung

04. Dezember 2016 | 07:14 Uhr

„Lütte Wiehnacht“: Kleinholz gegen kalte Füße

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Rund 37 Kubikmeter Hackschnitzel sollen dafür sorgen, dass die Besucher des Rendsburger Weihnachtsmarktes am Schiffbrückenplatz keine kalten Füße bekommen. Gestern wurde das gehackte Holz in zwei Ladungen durch Lkw angeliefert. „Wir machen das für die Behaglichkeit unserer Besucher“, betonte Alv Gundlach (Foto), der die Hackschnitzel für seine Marktstände geordert hatte. Neben seiner Imbissbude betreibt der Inhaber von „Mr. Bratwurst auch eine etwa 60 Quadratmeter große Hütte, in der der bekannte Punsch von Weihnachtsmarkt-Urgestein Peter Dünne ausgeschenkt wird. Dünne wird ab diesem Jahr keinen eigenen Stand mehr haben, jedoch weiterhin das Heißgetränk für Alv Gundlach produzieren.

„De lütte Wiehnacht“, wie der Rendsburger Weihnachtsmarkt auch genannt wird, beginnt am Montag, 21. November, auf dem Schiffbrückenplatz und am Altstädter Markt. Während das Treiben vor dem Alten Rathaus am 24. Dezember enden wird, geht es auf dem Schiffbrückenplatz, auf dem die Stadtwerke-Eisbahn bereits aufgebaut ist, noch bis zum 8. Januar weiter.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen