zur Navigation springen

Landeszeitung

04. Dezember 2016 | 04:55 Uhr

Büdelsdorf : Lehrlinge gestalten Grusel-Kabinett

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Nachwuchs der Friseur-Innung Rendsburg-Eckernförde zeigte sein Können beim „Creative Style Award 2014“ in Büdelsdorf.

Kreativ verwandelte Models, Live-Musik und jede Menge Spaß erwarteten die Zuschauer beim „Creative Style Award 2014“ am Sonntag im Büdelsdorfer Bürgerhaus. Organisiert hatte den Wettbewerb die Friseur-Innung Rendsburg-Eckernförde. Acht Nachwuchs-Teams aus dem Kreisgebiet gestalteten ihre Models mit Haarspray und Make-up komplett um. Erlaubt war nur ein Styling – weder Schere noch Färbemittel duften eingesetzt werden.

Drei Themen hatte die Jury vorgegeben, von denen eines zu bearbeiten war. In den Kategorien „Sugar Skulls“, „Engel & Teufel“ oder „Verrückter Hutmacher und Herzkönigin“ war der Fantasie der Teilnehmer keine Grenzen gesetzt. Trotz der konzentrierten Arbeit sollten die Besucher die Freude am Wettbewerb hautnah miterleben. „Wir haben sehr viel Spaß“ , sagte Michelle Lemon aus Rendsburg. Zusammen mit ihrer Kollegin Laura Brall hatte sie sich für das Thema „Engel & Teufel“ entschieden. „Ein solcher Wettbewerb ist etwas ganz Besonderes, das macht man nicht jeden Tag“, erzählte Lemon weiter. Endlich habe man die Chance, einem breiten Publikum seine Fähigkeiten zu präsentieren. „Außerdem haben wir etwas Abwechslung zum Alltag“, ergänzte die Auszubildende mit einem Lächeln.

Das Team am Arbeitsplatz nebenan hatte sich ebenfalls für die Verwandlung ihrer Models zu Engel und Teufel entschieden. Dazu hatte sich Nele Nobiling für ihren Engel einen besonders kunstvollen Stil überlegt. Stück für Stück bedeckte sie das Gesicht ihres Models mit Make-up in goldener und silberner Farbe. Für die Jury war nun unschwer zu erkennen, welcher Teil des Themas hier dargestellt wurde. Auch Nele Nobiling wollte ihr Handwerk unter Beweis stellen. „Wir sind sehr gern kreativ und möchten das zeigen“, betonte sie.

Über diese Begeisterung freute sich Markus Zinker, stellvertretender Obermeister der Friseur-Innung: „Die Hauptsache ist, dass unser Nachwuchs Spaß an dieser Veranstaltung hat.“ Nebenbei sollten die Auszubildenden aber auch lernen, Ehrgeiz zu entwickeln und in die Zukunft nach der Lehre zu sehen.

Zwei Stunden später war die Zeit für die Verwandlung abgelaufen. Nun hatten die Teams noch weitere 30 Minuten, um ihre Models mit Accessoires auszustatten, bevor die Jury über die kreative Umsetzung der Themen urteilte. Am Ende durften sich Cancun Stojan und Michelle Litwinski über den Gewinn des „Creative Style Awards 2014“ freuen. Nele Nobiling belegte mit ihrer Kollegin Lea Prior den zweiten Rang.

 

zur Startseite

von
erstellt am 16.Nov.2014 | 11:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert