zur Navigation springen

Landeszeitung

05. Dezember 2016 | 03:30 Uhr

Bio-Brotboxen : Gesundes Geschenk für Abc-Schützen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Start der ersten Bio-Frühstücks-Aktion in der Region : Der Verein „Plietsch und Stark“ schließt sich dem bundesweiten Netzwerk an. Rund 700 Erstklässler erhalten eine gefüllte Brotbox.

Gutes Frühstück ist für Schulkinder nicht immer selbstverständlich. Laut einer Studie des Berliner Robert-Koch-Instituts zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland gehen etwa 28 Prozent der Grundschulkinder morgens ohne Frühstück aus dem Haus. Eine schlechte Voraussetzung, um Erfolg in der Schule zu haben.

Um die gesunde Ernährung von Kindern zu fördern, hat sich der Verein „Plietsch und Stark in der Region Rendsburg“ dem bundesweiten Bio-Brotbox-Netzwerk angeschlossen. Alle Erstklässler aus der Region, fast 700, werden zur Einschulung eine wieder verwendbare Frühstücks-Dose mit Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft erhalten. Jedes Kind solle täglich ein gesundes Frühstück bekommen, nannte Anja Engler-Kleißenberg ein Ziel des Ernährungsprojekts. „Kindern sollen die Wertigkeit und der Ursprung von Lebensmitteln nahe gebracht werden, sie sollen den Wert einer gesunden Ernährung schätzen lernen.“

In Rendsburg startet die Initiative mit einem Aktionstag auf der Landwirtschaftsmesse „Norla“. Am Sonnabend, 3. September, wird die Ernährungsberaterin Yvonne Sievers zusammen mit 20 Borgstedter Erstklässlern zeigen, was in die Frühstücksdose gehört und was besser nicht. Die Rendsburger Basketballer „Twisters“ bauen vor der Halle einen Basketballkorb auf. „Hier kann man den ganzen Tag aktiv sein, denn neben guter Ernährung gehört auch Bewegung zur Gesunderhaltung dazu“, machte Engler-Kleißenberg deutlich. Am Donnerstag, 8. September, werden die 700 Brot-Boxen, die das Hotel „Schützenheim am Kanal“ gesponsert hat, gepackt. Zahlreiche Kartons mit den Zutaten sind in den vergangenen Tagen bei dem Verein eingetroffen. Die beiden wichtigsten Lebensmittel, das Vollkornbrot von der Bäckerei Drews in Büdelsdorf und Äpfel vom Marienhof in Rendsburg, werden frisch angeliefert.

Für die Bio-Frühstücksdose wurden zudem Begleitmaterialien erstellt. Ein kleines Comic zeigt den Mehrwert von ökologisch hergestellten Lebensmitteln. Um gesunde Ernährung geht es auch in einem kleinen Video, das auf der Internetseite www.plietsch-und-stark.de zu sehen ist. Für die Aktion hat der Verein „Plietsch und Stark“ zahlreiche Unterstützer in der Region gefunden, die finanziell, tatkräftig oder durch Sachspenden helfen. „Wir sind hoch erfreut über das Netzwerk, das sich inzwischen gebildet hat“, stellte der Vereinsvorsitzende Marco Neumann fest. „Nur dadurch konnte eine Idee für die Region in die Tat umgesetzt werden.“ Er wies darauf hin, dass die Initiative keine Eintagsfliege sein soll. Die Brotbox soll jährlich verteilt werden.

In zahlreichen Städten und Regionen Deutschlands setzen sich lokale Bio-Brotbox-Initiativen als Netzwerk für gesunde Kinderernährung ein. Der Erfolg des Netzwerkes für bewusste Kinderernährung begann 2002 in Berlin. In diesem Jahr erreichen die bundesweiten Initiativen mit rund 180  000 verteilten Bio-Brotboxen ein Viertel aller Erstklässler in Deutschland, Tendenz steigend. In Schleswig-Holstein gibt es insgesamt acht Bio-Brotbox-Initiativen.

Horst Becker

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen