zur Navigation springen

Landeszeitung

28. September 2016 | 19:04 Uhr

Ehrenamtlicher Einsatz : Edle Mode zum Schnäppchenpreis

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Inner-Wheel-Club veranstaltet zweitägigen Secondhand-Basar in der Rendsburger Stadtbücherei. Kasse klingelt für den guten Zweck.

Wenn die Türen der Rendsburger Stadtbücherei morgen um 10 Uhr öffnen, stehen die Kunden schon Schlange. Die meisten Besucher haben aber nicht nur den Lesestoff im Visier, sondern wollen auf die Suche nach hochwertiger Bekleidung zu moderaten Preisen gehen. Die Frauen des Inner- Wheel -Clubs Rendsburg laden nämlich wieder zu ihrem beliebten Secondhand-Basar ein. „Der Ansturm ist jedes Mal riesengroß“, weiß Präsidentin Astrid Ehlers. „Schon wochenlang vorher fragen Menschen in der Bücherei nach dem Termin des Kleidermarktes.“ Bereits zum 23. Mal werde die Benefiz-Aktion organisiert. Die Präsidentin bringt es auf den Punkt: „Der Inner-Wheel-Basar ist eine Institution in der Stadt.“

Vom modischen Schal bis zum edlen Pelzmantel, von lässigen Jeans und verspielten Rüschenblusen bis zum eleganten Abendkleid – nahezu unerschöpflich ist das Sortiment, das morgen von 10 bis 19 Uhr und am Freitag, 23. September, von 10 bis 16 Uhr in der Lesehalle der Bücherei verkauft wird. Seit Montag arbeiten alle 32 Inner-Wheel-Damen, jeweils in zehnköpfigen Teams, Hand in Hand, um die Kleidungsstücke zu sichten, zu sortieren, zu bügeln und mit Preisen auszuzeichnen. So wird sicher gestellt, dass nur qualitativ allerbeste Kleidung angeboten wird. Das ist den Inner-Wheelerinnen wichtig. So sind auch wieder echte Designerstücke von Marc Cain, Boss, Tommy Hilfiger und Ralph Lauren im Sortiment.

Accessoires wie Handtaschen, Schmuck, Gürtel und Tücher werden ebenfalls auf den Verkaufstischen zu finden sein. Bei einem zusätzlichen Flohmarkt stehen Haushaltswaren und Dekorationsartikel zur Auswahl. Rund 1000 Kleidungsstücke werden zu Preisen von fünf bis 120 Euro angeboten. Und in Umkleidekabinen kann die Kleidung anprobiert werden.

Die Blusen, Hosen, Kleider, Röcke und Jacken für Damen, Herren und Kinder stammen aus den Reihen des Inner- Wheel-Clubs, der 1992 von den Frauen rotarischer Ehemänner gegründet wurde. „Aber wir erhalten auch viele Spenden von Freunden, Bekannten und weiteren Unterstützern, die die Benefiz-Tradition schätzen“, sagt Clubkorrespondentin Heidrun Timm. Auch Präsidentin Astrid Ehlers betont den sozialen Hintergrund des Projekts. „Alle Frauen des Inner-Wheel-Clubs sind für den Basar ehrenamtlich im Einsatz“, würdigt sie das Engagement der Helferinnen. Anders wäre ein solches Unternehmen auch kaum umsetzbar. Genau so wichtig und wertvoll sei die jahrelange Unterstützung durch die Büchereileiterin Deike Neumärker, die die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.

Mit dem Erlös des Edelbasars sollen wieder Kinder und Jugendliche der Region unterstützt werden. Die Einnahmen fließen zu 100 Prozent in die Projekte. „Wir spenden zum Beispiel Schultüten für Erstklässler und helfen bei der Finanzierung von Nachmittagsunterricht und Sprachkursen“, zählt Astrid Ehlers Initiativen auf, die gefördert werden. Außerdem stellt der Club Gelder zur Verfügung für den Clown „Upps“, der kranken Kindern in der Rendsburger Imland-Klinik ein Lachen schenkt. Der Secondhand-Basar, der das größte Vorhaben im Jahresprogramm der Rotarier-Ehefrauen bilde, sei eine Erfolgsgeschichte. „Mit unserem Basar können wir viel Gutes erreichen“, sagt Astrid Ehlers und freut sich auf die vielen Stammkundinnen, die morgen Vormittag vor der Tür der Stadtbücherei stehen werden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 21.Sep.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen