zur Navigation springen

Landeszeitung

02. Dezember 2016 | 23:24 Uhr

Aukrug : Brücke bald wieder wie neu

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Bauarbeiten dauern noch bis zum 3. September. Autofahrer müssen sich auf Beeinträchtigungen einstellen.

Die Brücke über die Bundesstraße 430 bei Aukrug-Tönsheide wird derzeit saniert. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein will die Instandsetzungsarbeiten bis zum 3. September abgeschlossen haben. Die Bauarbeiten an dem Brückenbauwerk gliedern sich in zwei Bauphasen. Zunächst wird auf der Brücke bis zum 19. August eine Vollsperrung der Landesstraße 121 (innerorts: Itzehoer Straße) eingerichtet und der Verkehr über die B 430 und K 28 geleitet, um den Belag erneuern zu können. Anschließend erfolgt am 20. und 21. August eine Vollsperrung der Bundesstraße 430, um Betoninstandsetzungen an der Brückenunterseite von der Fahrbahnmitte aus zu ermöglichen. Der Verkehr wird an diesem Wochenende über die K 28 und L 121 geleitet. Während der weiteren Betonsanierungsarbeiten vom 22. August bis zum 3. September wird die B 430 täglich von 9 bis 15 Uhr halbseitig gesperrt. Die Verkehrsführung erfolgt in diesem Zeitraum durch eine Lichtsignalanlage.

Die Geh- und Radwege im Baustellenbereich werden im Zuge der Baumaßnahme für den Verkehr aufrechterhalten – es ist jedoch mit Einschränkungen in einzelnen Bauphasen zu rechnen. Die Gesamtbaukosten der Baumaßnahme sind mit 217  000 Euro veranschlagt. Die bauausführende Firma aus Neumünster und der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (Niederlassung Rendsburg) bemühen sich um eine zügige Ausführung der Bauarbeiten und bitten die Verkehrsteilnehmer um besondere Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie um Verständnis für Beeinträchtigungen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen