zur Navigation springen

Landeszeitung

05. Dezember 2016 | 03:27 Uhr

Rohlstorf : Brand in Mehrfamilienhaus - Holz nahe Ofen fing Feuer

vom

Als das Feuer in der betroffenen Wohnung ausbrach, waren keine Bewohner anwesend. Ein Rauchmelder löste Alarm aus.

Rohlstorf | In Rohlstorf (Kreis Segeberg) ist im Ortsteil Margarethenhof am Donnerstagabend ein Mehrfamilienhaus in Brand geraten. Das teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Das Feuer brach aus, weil sich in der Nähe eines Ofens gelagertes Holz entzündet hatte. Als es anfing zu brennen, befanden sich keine Menschen in der betroffenen Wohnung.

Das Feuer wurde bemerkt, weil ein Rauchmelder Alarm auslöste. Nach kurzer Zeit kamen die ersten Feuerwehren am Einsatzort an und stellten fest, dass ein Gebäudeteil des Mehrfamilienhauses, in dem drei Parteien wohnen, verraucht war.

Das Feuer hatte sich bis in die Zwischendecke der betroffenen Wohnung ausgebreitet. Die Decke musste geöffnet werden, um die Glutnester zu löschen. Der Rauch breitete sich auch auf die anderen Wohnung im Haus aus. Die verrauchten Räume wurden belüftet. Zur Schadenhöhe konnten keine Angaben gemacht weden.

Insgesamt war die Feuerwehr unter der Leitung des stellvertretenden Rohlstorfer Gemeindewehrführers André Folta mit 107 Feuerwehrleuten in elf Fahrzeugen vor Ort. Neben der Wehr Rohlstorf waren dies die Feuerwehren Wensin Garbek, Krems II, Travenhorst, Schieren, Westerrade und Klein Rönnau. Auch der Rettungsdienst sowie Polizei und Kripo waren an der Einsatzstelle.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 02.Dez.2016 | 09:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert