zur Navigation springen

Kiel

26. April 2015 | 19:13 Uhr

Neue Becken für die Seehunde vom Geomar

vom

kiel | Die dunklen Knopfaugen der Seehunde vom Geomar-Aquarium blicken seit gestern gespannt Richtung Hauptbecken. Dort wird in den kommenden drei bis vier Wochen im Rahmen einer umfassenden Sanierung die Beckenwand modernisiert. "Es gab Risse in der Oberfläche, wodurch Salzwasser den Beton angegriffen hat. Alles muss daher neu versiegelt werden", erklärt Aquarium-Leiter Michael Gruber. Nach dem Hauptbecken sind die zwei kleinen Pools an der Reihe. Gesamtkosten: rund 245 000 Euro. Das Wasser für die Außenbecken kommt über Leitungen aus der Kieler Förde, rund 250 000 Liter passen in alle drei Bassins. Erst im Mai war Seehund-Dame "Bea" an den Folgen einer Metallvergiftung gestorben. Unbekannte hatten Münzen in die Becken geworfen.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Jul.2012 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Nachrichten

Sonniges Gemüt: Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer auf dem Rathaus-Balkon vor seinem Amtszimmer.
Ein Jahr im amt : „Ich bin nicht der Ronaldo-Typ“

Im Frühjahr 2015 hat Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer sein Amt angetreten. Im Interview blickt er zurück auf ein Jahr