zur Navigation springen

Insel-Bote

05. Dezember 2016 | 19:42 Uhr

Fünfte Toftumer Pferdenacht : Wenn Reiter mit ihren Tieren tanzen

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Dressurquadrillen zu Musik: Der Nachwuchs zeigte in Oldsum vor vielen Zuschauern sein Können.

Jutta Nickelsen und ihre Reitkinder Föhr-Land hatten nicht vorhersehen können, was sie vor vier Jahren mit ihrer ersten Toftumer Pferdenacht lostraten. Seinerzeit wollten die Kinder eigentlich nur ihren Eltern demonstrieren, welch reiterliche Fähigkeiten sie sich unter Leitung von Jutta Nickelsen angeeignet haben. Doch längst hat sich die Pferdenacht zu einem Großereignis entwickelt. Mindestens 450 Einheimische und Gäste waren dieses Mal nach Oldsum gekommen und während der Reitvorführungen war im Ort fast kein Durchkommen mehr und vor allem auch kein Parkplatz mehr zu finden.

„Unsere fünfte Pferdenacht war einfach nur toll, und es klappte alles super“, schwärmte Jutta Nickelsen rückblickend, wobei sie nicht nur die eindrucksvolle Zuschauerkulisse und die hervorragenden Leistungen ihrer jungen Reiter meinte. Auch für stimmige Dekoration war an diesem Abend mit Sonnenblumen, Mais und Fackeln gesorgt worden.

Selbst das Wetter hatte ein Einsehen. Zwar drohten ständig dunkle Wolken über dem Reitplatz vor den Toren Oldsums, es fiel aber kein Tropfen, und so war das Gelände die ganze Zeit in einem Topzustand. Während der etwa dreiwöchigen intensiven Vorbereitungszeit auf diesen Abend waren die Akteure dagegen nicht nur mehr als einmal pattschnass geworden. Auch der Boden war nicht immer optimal gewesen.

Insgesamt 32 Pferde und Ponies waren die vierbeinigen Teilnehmer an diesem Abend. Die Kinder sowie ein Gruppe erwachsener Reiterinnen hatten eine Spring- sowie fünf Dressurquadrillen zur passenden Musik einstudiert. Tiere und Menschen waren dafür eindrucksvoll gestylt worden und boten so einen wunderschönen Anblick. Neben den Reitvorführungen waren auch wieder die Einsätze der Kutschen besondere Attraktionen. Die Fahrer bewiesen beim Kegelfahren, dass ihre herausgeputzten Gespanne nicht nur schön anzuschauen sind, sondern auch eindrucksvollen Sport bieten können.

So war die fünfte Toftumer Pferdenacht eine rundum gelungene Veranstaltung. Kein Wunder, dass Jutta Nickelsen und ihre Reitkinder die sechste Pferdenacht bereits im Visier haben.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Aug.2016 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen