zur Navigation springen

Insel-Bote

07. Dezember 2016 | 09:40 Uhr

Im Wyker HAfen : Volle Pulle: Flaschenmusik an Bord

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Schiffskonzert 2016: Das Glas-Blas-Sing-Quintett tritt am Dienstag auf dem Autodeck der „Nordfriesland“ auf.

Flaschenmusik« – das klingt wie Musik von „Flaschen“, also von nicht sehr erfolgreichen Leuten. Doch weit gefehlt! Das Glas-Blas-Sing-Quintett nennt seine Kunst explizit „Flaschenmusik“ und ist damit höchst erfolgreich. Am Dienstag, 9. August, treten die fünf Musiker beim Schiffskonzert auf dem Autodeck der „Nordfriesland“ auf. Die macht einmal im Jahr für das Schleswig-Holstein Musik Festival im Wyker Binnenhafen fest.

„Liedgut auf Leergut“ lautet die Ansage, wenn das Glas-Blas-Sing-Quintett die Bühne betritt, und dann legen die fünf los – mit allem, was sich zum Thema Flasche so denken lässt: Bierflaschen, Likörflaschen, Wasserkästen und zur afrikanischen Trommel Djembé umfunktionierte Plastik-Wasserspender. Sie blasen, singen, tanzen, ploppen Mozarts „Alla turca“, lassen die Kronkorken-Kastagnetten durch die Luft wirbeln und liefern hippe Coverversionen von Hits wie „Jungle Drum“ oder „Hit the Road, Jack!“. Und die Devise der Fünf lautet dabei stets: volle Pulle!

Die „Glasbläser“ Andreas Lubert, Jan Lubert, David Möhring, Jens Tangermann und Frank Wegner lernten sich Mitte der 1990-er Jahre über das Musikmachen kennen. Seitdem fanden sie sich immer wieder in verschiedensten Projekten und Bands zusammen. Nach einem Jugendmusical-Projekt entstand 2002 die Idee, auf Flaschen zu musizieren – zunächst bei Straßenauftritten, denen aber schon bald die ersten Engagements folgten. Mittlerweile ist das Quintett mit abendfüllenden Programmen deutschlandweit erfolgreich unterwegs.

Das Konzert der fünf Flaschenmusiker auf der Fähre der Wyker Dampfschiffs-Reederei beginnt am Dienstagabend um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf beim Föhr-Amrumer Reisebüro in der Wyker Mittelstraße, ✆  04681/3129, und bei der Tickethotline des Schleswig-Holstein Musik Festivals, ✆  0431/237070. Nach dem Konzert gibt es eine Schiffsverbindung zurück nach Dagebüll.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Aug.2016 | 17:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen