zur Navigation springen

Insel-Bote

08. Dezember 2016 | 21:19 Uhr

ausdauer gefragt : Vierte Auflage des Föhr-Marathons

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Auch in diesem Jahr werden zahlreiche Läufer aus dem Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland erwartet. Die Veranstalter hoffen auf 350 Teilnehmer.

Unter dem Motto „Challenge the Wind“ werden sich am 29. März, dem Sonntag vor Ostern, wieder viele Ausdauersportler aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland auf der Insel einfinden. Seit dem Spätsommer laufen bei den Organisatoren bereits die ersten Vorbereitungen und seit Mitte September ist die Online-Anmeldung zum Föhrer Frühjahrslaufereignis wieder möglich. Mehr als 120 Läufer haben sich für den Wettbewerb bereits angemeldet, die Veranstalter hoffen natürlich darauf, das Limit von 350 Teilnehmern bis Ende März weitgehend ausschöpfen zu können.

Das Organisationsteam kann bei den bisherigen Anmeldungen neben vielen Erstteilnehmern auch eine ganze Reihe „Wiederholungstäter“ verzeichnen. Aus vielen persönlichen Gesprächen und E-Mail-Kontakten weiß Chef-Organisatorin Sabine Siefert, dass die Teilnehmer neben der persönlichen Atmosphäre der Veranstaltung und den landschaftlichen Reizen der Insel gerade auch die Herausforderungen, die die Wetter- und Windbedingungen an der Nordsee mit sich bringen, zu schätzen wissen.

Hauptstrecke der Veranstaltung ist wie in den Vorjahren der Marathonkurs über rund 42 Kilometer, der die Insel in Form einer liegenden Acht überquert. Daneben werden aber auch zwei Halbmarathon-Wettbewerbe zur Auswahl angeboten, die schwerpunktmäßig den Ost- beziehungsweise Westteil der Insel abdecken.

Aufgrund der positiven Resonanz wurde das Kontingent für den bei der letzten Auflage erstmals angebotenen Staffelwettbewerb erweitert; hier teilen sich drei Läufer die Marathondistanz und haben jeweils Teilstrecken von 15, 16 oder elf Kilometern zu absolvieren. Mit den im Rahmenprogramm stattfindenden Kinderläufen über 500 oder 1000 Meter wird das sportliche Gesamtpaket abgerundet, so dass auch viele Familien den Föhr-Marathon mittlerweile als sportlichen Auftakt der Osterferien fest eingeplant haben.

Dass die Zahl der angemeldeten Föhrer Aktiven derzeit noch relativ gering ist, beunruhigt die Organisatoren nicht. „Die Föhrer sind da immer etwas später dran, dafür sind sie nachher umso engagierter bei der Sache“, weiß Sabine Siefert aus den Erfahrungen der letzten Jahre zu berichten.

Weitere Informationen und die Möglichkeit der Online-Anmeldung zum 4. Föhr-Marathon finden sich auf der Veranstaltungshomepage www.foehr-marathon.de.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Jan.2015 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen